Neuerscheinungen

Islamism - A New Totalitarianism

-

Many reasons justify the study of Isla­mism. ‘Isla­mism’, as a concept, is used by scho­lars, politi­cians and jour­na­lists with increa­sing frequ­ency. Like any other concept, ‘Isla­mism’ has a genea­logy and a history that, in ...

Johannes Bobrowski und Aḥmad Šāmlū

Ein Vergleich von Merkmalen dichterischen Engagements

-

Die Studie widmet sich dem litera­ri­schen Enga­ge­ment in den lyri­schen Werken von Johannes Bobrowski und Aḥmad Šāmlū. Zwei Autoren, die in ihren mannig­fa­chen Selbst­zeug­nissen keinen Zweifel an ihrer Über­zeu­gung ließen, das...

Die Entstehung einer Weltreligion IV

Mohammed - Geschichte oder Mythos?

-

Erst wenn akzep­tiert würde, dass auch der Koran seine spezi­fi­sche, sehr mensch­liche Entste­hungs­ge­schichte und nicht wenige Autoren hat – und reli­gi­ons­ge­schicht­lich sowie kultu­rell bedingt ist, so dass nicht jede Passage ...

Die Kunst der Wissenschaft - The Art of Science

Neun mal drei Stühle zu Ehren der Wissenschaften - Nine Times Three Chairs in Honor of the Sciences

-

Über­ar­bei­tete und erwei­terte Neuaus­gabe als Kunst­band auf hoch­wer­tigem Papier, Broschur mit Klappe im Quer­format 21 x 28 cm, Faden­hef­tung. Neun mal drei Stühle zu Ehren der Wissen­schaften so der Titel der Serie, die aus ...

Ein Stein, nicht umgewendet

Dichter*innen aus Palästina und Deutschland über Identität

-

Die in dieser Antho­logie enthal­tenen Gedichte aus Deut­sch­land und Paläs­tina erheben nicht den Anspruch reprä­sen­tativ für die jewei­lige natio­nale Lite­ratur zu sein. Dabei ähneln sie sich stark in der Thematik: Sprache, Ge...

Während ich aus den Minusgraden zurückkehre und eine beiläufige Bemerkung vortäusche

Lyrik spanisch-deutsch

-

Luis Chaves, geboren 1969 in San José, gilt als einer der führ­enden zeit­ge­nös­si­schen Schrift­s­teller Costa Ricas. Nach einem Studium der Agrar­ö­ko­nomie begann Chaves als Autor und Über­setzer zu arbeiten. Der vorlie­gende B...

Diorama

-

Große Neugier: Wohin strebt die Unmög­lich­keit, das sandige Innere eines Menschen, der Sonnen­wirbel, das Auge, der Autismus, die Hand auf dem heirats­fähigen Knie, der nicht iden­ti­fi­zierte himm­li­sche Körper, die Auster, di...

Eine leere Tasse

Empty Cup

-

Lyrik, zwei­spra­chig englisch-deutsch Dennis Maloney ist Dichter, Über­setzer und Verleger. Er grün­dete 1973 den Verlag White Pine Press, den er bis heute leitet. Dort veröf­f­ent­licht er poeti­sche Stimmen aus über 30 Lände...

Ein Apfel, der weiß, dass er nichts weiß?

Gedichte arabisch-deutsch

-

Zwei­spra­chige Ausgabe arabisch-deutsch, poetisch einge­sch­mug­gelt von José F.A. Oliver und Salma Abd El Kader Girgis Shou­krys Gedichte hauchen selbst banalen Worten Leben ein, verwan­deln sie in leben­dige, beseelte Kreatu...

Ankündigungen

Ich wollte nur Geschichten erzählen

Mosaik der Fremde

-

Am 19. März 1971 landete in Frank­furt am Main das Flug­zeug, das Rafik Schami nach Deut­sch­land brachte. Die Entschei­dung, seine Heimat Syrien zu verlassen, war ein Sprung ins kalte Wasser – und in die Frei­heit. In Texten...

Übers Meer

Poem mediterran

-

Lang­ge­dicht zwei­spra­chig fran­zö­sisch-deutsch. Übers Meer (Traverser im Original) ist ein für Habib Tengour ganz zentraler Text aus einer Reihe auto­bio­gra­phisch inspi­rierter Lang­ge­dichte, die den Autor seit Jahr­zehnten b...

Unsere Empfehlungen

Vereinfachung in Schriftsprachen

Evaluation des Komplexitätsabbaus im Griechischen, Lateinisch-Italienischen, Altkirchenslavisch-Russischen und Englischen

-

Es ist ziem­lich offen­sicht­lich, dass die jeweils neuzeit­liche bezie­hungs­weise moderne Sprach­form (Neugrie­chisch, Italie­nisch, Russisch, modernes Englisch) viel weniger komplex ist als die klas­si­sche oder ältere Sprachfor...

Muscat - Then and Now

Geographical Sketch of a Unique Arab Town

-

Hard­cover halb­leinen mit Schutz­um­schlag im Schuber mit Gold­prä­gung + Extra­schuber mit Beilagen 86 grafi­sche Abbil­dungen, teils farbig, davon 13 in Über­größe zum Ausklappen; 5 Tabellen, 95 Fotos, davon 86 farbig. Beil...

Antisemitische Bruchstücke

Zehn Geschichten aus dem Dritten Reich

-

Der rote Faden, der die hier vorge­s­tellten, essay­is­ti­schen Texte durch­zieht, liegt vor allem in den Begriffen, die immer wieder auftau­chen. Was sind die »Nürn­berger Gesetze« und was ist ein »Misch­ling ersten Grades«, was...

Vom Zedernland zum Eichenwald

Erinnerungen eines rebellischen orientalischen Christen

-

Der Rat meines Großva­ters an die Bäue­rinnen seiner Gemeinde, sie sollen sich zu dem Weih­wasser gegen die Mäuse eine Katze besorgen, öffnete mir schon als Kind die Augen für die Reali­täten der Welt und förderte mein kriti...

Gyokusai – Japans Helden sterben schön

-

»Gyokusai«, der Titel des Romans, spielt auf ein altes japa­ni­sches Durch­hal­te­motto an: Der Held möchte lieber ein »zerbro­chenes Juwel als ein ganz­ge­b­lie­bener Ziegel« sein. Selbst­mord­ein­sätze, aber auch massen­hafter Selbs...

Ketzermusical

-

Roman - Intrigen, Miss­ver­ständ­nisse, Aber­glaube, Sex, Liebe und Wahn­sinn: Die Geschichte eines Tele­no­vela-Autors, der zwischen zwei Welten steht, der TV-Schi­ckeria, für die er arbeitet, und seiner Bezie­hung zu einer Afri...

Die Schule des Krieges

-

»Najjar wollte ein Gedächtnis für jene Zeit schaffen und gibt in der Schule des Krieges seine persön­liche Sicht­weise wieder. Mehrere Autoren haben sich bereits mit dem liba­ne­si­schen Bürger­krieg beschäf­tigt, aber nur sehr...

Invasion Paradies

Lesebuch über die Möglichkeiten, Finne zu sein. Ein multikulturelles Plädoyer

-

Wer entscheidet, ob jemand Finne ist? Oder auch Finne! Nach welchen Krite­rien? Wer sind die Autoren der finni­schen Lite­ratur? Die Wand­lung der finni­schen Gesell­schaft zu einer explizit multi­kul­tu­rellen während der letzte...

Monatsaktion: Armenien

Von der Saat der Worte

-

Wer Hrant Dinks Texte liest, sieht gleich, dass er im guten Sinne ein Radi­kaler war. Die Texte erzählen davon, dass eine andere Welt möglich ist. Er sprach über Kopf­tuch und Kurden­pro­blem, über die Türkei und die Europäi...

Präsident Calvin Coolidge und der Armenische Waisenteppich

-

»Irgend­wann entstand die Idee, einen großen Teppich zu knüpfen und ihn dem Weißen Haus zu über­geben, als Zeichen des Dankes für die Hilfe, die die Ameri­kaner den arme­ni­schen Waisen geleistet hatten.« Das Hilfs­werk Near ...

Jenseits der Feuerwand

Armenien – Irak – Palästina: Vom Zorn zur Versöhnung

-

Muriel Mirak-Weiß­bach, geboren in den USA als Tochter arme­ni­scher Einwan­derer, wuchs in Neu-England auf und lebt gegen­wärtig in Deut­sch­land. Sie studierte bis Mitte der sech­ziger Jahre am Wellesley College engli­sche Lite...

Porträt einer Hoffnung: Die Armenier

-

»Gera­dezu labyrint­hisch versch­lungen lesen sich die Schick­sale der Davon­ge­kom­menen, von denen es viele in der Dias­pora zu respek­ta­blen Stel­lungen gebracht haben, aber noch immer von den 'Stimmen der Ermor­deten, Verhunger...

Und sticht in meine Seele

24 und 4 Gedichte

-

zwei­spra­chig arme­nisch-deutsch Mit Empa­thie und Ehrfurcht betrachtet Sewak die histo­ri­sche Vergan­gen­heit seines Volkes, die sowohl voll Leid als auch ruhm­reich ist. Sein größtes lyri­sches Werk widmet er der trau­rigsten ...

Raritäten

Nation der Oromo

-

...

In den Wolken

-

Berlin in den frühen Neun­zi­gern: Ein Bericht aus dem zwischen Lebens­hunger und Lebens­mü­dig­keit oszil­lie­renden Unter­grund der Stadt und gleich­zeitig aus den Tiefen des Ich-Erzäh­lers. Techno, Club­szene, eine abge­klärte Fah...

Zieh fort aus der Heimat, dem Land deiner Väter

Arabische Kurzprosa irakisch-jüdischer Autoren in Israel

-

Jüdisch-arabi­sche Lite­ratur ist durchaus kein Exoticum - exotisch macht sie erst unser Blick, wenn wir sie auf den Hinter­grund der modernen Nahost-Land­karte, die die Welt in Natio­nal­staaten einteilt, proji­zieren....

Der Berg der Eremiten

-

Die Bewohner von Ain al-Warda waren ihrer Natur nach Genies, inmitten all ihrer Kühe Poli­tiker, inmitten all ihrer Kinder Asketen, und inmitten all der Materie, in deren Notwen­dig­keiten und Erfor­der­nissen sie bis zum Kin...

An den Flüssen Babylons

-

Ein sonder­barer Mann, dieser Absari. Er sagte zu mir: Was willst du mit diesem Beruf? Wirf Junge. Stricke Pull­over. Mache Masisa. Koche. Mache Liebe. Das ist ange­nehmer und nütz­li­cher. Ich antwor­tete ihm:Jeder von uns st...

Königreich der Fremdlinge

-

Die Roman­fi­guren sind Flücht­linge, Vertrie­bene, Versch­leppte, Exilierte, Emigrierte, Konver­tierte. Hand­lung­s­orte sind Libanon, Paläs­tina und Israel. Das Leben der einzelnen Personen wird von dem liba­ne­si­schen Autor nicht...

Zoco Chico

-

Das Fest­land, das Noah nach der Sint­flut betrat, soll Tanger gewesen sein. Eine Taube habe ihm mit einem Oliven­zweig im Schnabel und Erdk­lumpen an den Füßen die frohe Botschaft ange­kün­digt, das besagt eine Legende aus Ta...