Monthly Specials

ISBN 978-3-89930-029-1

Wer hat die Tschaika getötet?

Roman

-

Die Poli­zei­er­mittler sind über­for­dert. Sie werden von den Verdäch­tigen, den Freunden der Ermor­deten, nach Strich und Faden an der Nase herum­ge­führt, so wie auch der Leser. Die Freunde wissen, wer sie umbrachte, geben aber nichts preis. Warum, ersch­ließt sich nach und nach aus den vielen Geschichten, die sich diese bunte, unkon­ven­tio­nelle, grelle Schar über die Tote und sich selbst erzählen. Ein dichter und sehr raffi­niert erzählter Roman. Das Krimi­na­l­e­le­ment ist ein Kniff für das äußerst span­nende Enthüllen eines Panoramas...

ISBN 978-3-89930-055-0

ليونارد

Leonard

-

Wolf Erlbruch bekommt den dies­jäh­rigen Astrid-Lind­gren-Preis für Kinder- und Jugend­li­te­ratur. Zwei­spra­chige, arabisch-deut­sche Ausgabe des auch für den Deut­schen Jugend­li­te­ra­tur­preis nomi­nierten Bilder­buchs über Leonard, der Hunde liebt und alles über sie weiß. Aber gleich­zeitig vor nichts soviel Angst hat wie vor Hunden. Bis eines Tages eine Fee auf seiner Bett­decke erscheint und ihm seinen größten Wunsch erfüllt und ihn in einen Hund verwan­delt. Doch nun geschieht etwas Uner­war­tetes: Der Hund Leonard hat vor nichts sovie...

ISBN 978-3-89930-359-9

Brasilien

Vainsteins verliert alles

-

Nomi­niert für den Zürcher Krimi­preis 2016; die Preis­ver­lei­hung findet am Donnerstag, 16. März 2017, 20.00 Uhr, in der Labor Bar in Zürich West statt. www.krimi­preis.ch Ein Zürcher Mathe­ma­tik­pro­fessor, der lange in den USA gear­beitet hat und nun an die ETH berufen wurde, möchte, dass Privat­de­tektiv Aimé Vain­steins einen ehema­ligen Schul­ka­merad ausfindig macht. Auf einen harm­losen Auftrag dieser Art hat Vain­steins nur gewartet. Er wurde vor Kurzem von einem Unbe­kannten nieder­ge­schlagen und ist froh, es in nächster Zeit etwas...

ISBN 978-3-89930-416-9

Sarmada

-

Drei Frauen eines drusi­schen Dorfes im Süden Syriens lehnen sich gegen die Macht der Gesell­schaft, der Familie und der Leiden­schaft auf, während gleich­zeitig das Land selbst mit den Mächten des Osma­ni­schen Reiches, des Fran­zö­si­schen Kolo­nial­rei­ches und dann des Baath-Regimes ringt. Sarmada ist ein zauber­hafter Ort, was die Menschen, die dort leben, jedoch nicht sonder­lich wahr­nehmen. Für sie sind Seelen­wan­de­rung, Zauber­tränke, Wahr­sager wie die Tiere der felsigen Wüste alle­samt Teil der Land­schaft. »Ich wurde in Syrien gebor...

ISBN 978-3-89930-315-5

Die Schule des Krieges

-

»Najjar wollte ein Gedächtnis für jene Zeit schaffen und gibt in der Schule des Krieges seine persön­liche Sicht­weise wieder. Mehrere Autoren haben sich bereits mit dem liba­ne­si­schen Bürger­krieg beschäf­tigt, aber nur sehr wenige haben es wie Die Schule des Krieges aus der Sicht eines Kindes versucht. (NZZ) Und noch immer läuft ihm ein Schauer über den Rücken, wenn er an die Hecken­schützen denkt, die sich einst hinter einem Wall aus Feig­heit und Hemmungs­lo­sig­keit versteckt hatten: »Wo sind sie heute? Juckt sie der Zeige­finger ...