Politics & Society

Alles neu, neu, neu! in Afrika

Vier Jahrzehnte Kontinuität und Wandel in der sambischen Provinz

-

Dauer­kon­tro­verse: Hoff­nungs- oder Krisen­kon­ti­nent? Mehr als fünf Jahr­zehnte nach der Unab­hän­gig­keit der meisten afri­ka­ni­schen Staaten geht der Streit weiter. Opti­misten schwören auf den Zukunfts­­­kon­ti­nent Afrika und verweisen auf hohes Wirt­schafts­wachstum und Demo­k­ra­ti­sie­rungs­for­t­­schritte. Pessi­misten beharren auf das Fort­be­stehen post­ko­lo­nialer, rohstof­f­ab­hän­giger Struk­turen, wach­sende Ungleich­heit und Korrup­tion. Verän­de­rungen: Rück­blick auf vier Jahr­zehnte Die Autoren, die viele Jahre in verschie­denen Ländern Afrikas ...

Islamism - A New Totalitarianism

-

Many reasons justify the study of Isla­mism. ‘Isla­mism’, as a concept, is used by scho­lars, politi­cians and jour­na­lists with increa­sing frequ­ency. Like any other concept, ‘Isla­mism’ has a genea­logy and a history that, in a way, consti­tute its iden­tity. ‘Isla­mism’ has also become a scho­larly concept which is employed parti­cu­larly within political science, socio­logy, and anthro­po­logy. Isla­mism is first and fore­most an ideo­logy and as such, it should be treated and studied as we do with other political doctrines and ideo­lo­gies l...

Von der Saat der Worte

-

Wer Hrant Dinks Texte liest, sieht gleich, dass er im guten Sinne ein Radi­kaler war. Die Texte erzählen davon, dass eine andere Welt möglich ist. Er sprach über Kopf­tuch und Kurden­pro­blem, über die Türkei und die Euro­päi­sche Union und natür­lich über die Arme­nier. Die Texte dieser Auswahl stammen fast aussch­ließ­lich aus der von Dink gegrün­deten Zeitung AGOS und wurden zwischen Mai 1996 und Januar 2007 verfasst. Hrant Dink schrieb nicht nur Berichte, Kommen­tare und Analysen. Sehr gerne schrieb er Geschichten, die sich zuge­trag...

Antisemitische Bruchstücke

Zehn Geschichten aus dem Dritten Reich

-

Der rote Faden, der die hier vorge­s­tellten, essay­is­ti­schen Texte durch­zieht, liegt vor allem in den Begriffen, die immer wieder auftau­chen. Was sind die »Nürn­berger Gesetze« und was ist ein »Misch­ling ersten Grades«, was eine »Geltungs­jüdin«, was eine »privi­le­gierte Mischehe«; und was bedeutet »völkisch«, »deutsch-christ­lich« oder »gott­gläubig«? Und was heißt »Innere Emig­ra­tion«? Zur Klärung dieser für das Verständnis des Dritten Reichs gene­rell wich­tigen Begriffe werden von der Autorin Zeit­zeug­nisse, Romane und Botschaften...

Präsident Calvin Coolidge und der Armenische Waisenteppich

-

»Irgend­wann entstand die Idee, einen großen Teppich zu knüpfen und ihn dem Weißen Haus zu über­geben, als Zeichen des Dankes für die Hilfe, die die Ameri­kaner den arme­ni­schen Waisen geleistet hatten.« Das Hilfs­werk Near East Relief war Nach­folger des American Committee for Arme­nian and Syrian Relief, das 1915 auf das drin­gende Gesuch Henry Morgent­haus, des ameri­ka­ni­schen Botschaf­ters in der Türkei, ins Leben gerufen worden war. Near East Relief stellte sich der Herku­lesauf­gabe, das Leben von mehr als einer Million Flücht­ling...

Nursultan Nasarbajew – Biographie

-

Die Geschichte der Unab­hän­gig­keits­ent­wick­lung der Repu­blik Kasachstan ist untrennbar verbunden mit dem Namen ihres Grün­ders und ersten Präsi­denten - Nursultan Abische­witsch Nasar­bajew. Es handelt sich bei diesem Buch um den ersten Versuch einer offi­zi­ellen histo­risch-biogra­phi­schen Unter­su­chung des Lebens und Werks von N. A. Nasar­bajew. Hier wird sein Lebensweg von einem einfa­chen Jungen vom Land hin zu einem natio­nalen Staats­führer nach­ver­folgt.Beson­dere Beach­tung wird dabei der poli­ti­schen Biogra­phie Nasar­ba­jews geschenkt...

Erst das Leben muss des Lebens Wert zeigen

Der Syro-Iraner Lazarus Jaure und die Deutschen

-

Verlei­hung des Verdi­enst­k­reuzes am Bande des Verdien­s­t­or­dens der Bundes­re­pu­blik Deut­sch­land an Martin Tamcke im Dezember 2016. Wer bin ich? Für Menschen, die sich zwischen verschie­denen Ländern und Kulturen bewegen, erhält die Frage nach der eigenen Iden­tität eine beson­dere Bedeu­tung. In diesem Buch thema­ti­siert Martin Tamcke die Selbs­t­er­fah­rung in der kultu­rellen Fremde nicht abstrakt und theo­re­tisch, sondern konkret und anschau­lich am drama­ti­schen Lebensweg des »nest­o­ria­ni­schen« Christen Lazarus Jaure (1888–1978). Zum Stu...

umm-al-kitâb

Ein kommentiertes Verzeichnis deutschsprachiger Koran-Ausgaben von 1543 bis 2013

-

470 Jahre euro­päisch-abend­län­di­sche Koran-Rezep­tion Ein Verzeichnis der wich­tigsten deut­schen Über­set­zungen des Koran seit dem Mittelalter. Die anschau­li­chen Einträge stellen die jewei­lige Edition und den Über­setzer in ihrem histo­ri­schen Kontext vor, seine Moti­va­tion oder Inten­tion. Eine Über­sicht über die Verb­rei­tung und Lesart des Koran und das Verhältnis zwischen Chris­tentum und Islam nicht nur in Deut­sch­land, sondern in Europa....

Wirtschaft, Politik und Raum

Territoriale und regionale Prozesse in der westlichen Sahara

-

Die west­sa­ha­ri­sche Verf­lech­tung­sachse stellt eine bedeu­tende histo­ri­sche ›Brücke‹ zwischen dem medi­terran-arabi­schen Nord­afrika und dem subsa­ha­ri­schen Raum dar. An dieser Schnitt­s­telle unter­sucht der Autor in seiner Habi­li­ta­ti­ons­schrift aus einer jüngeren histo­ri­schen Perspek­tive die poli­ti­schen und wirt­schaft­li­chen Inter­ak­tionen zwischen dem heutigen Marokko und Maure­ta­nien und beleuchtet im Kontext globaler und regio­naler Verf­lech­tungen die räum­li­chen Zusam­men­hänge, die daraus resul­tieren....

Zur Alltagstauglichkeit unserer Städte

Wechselwirkungen zwischen Städtebau und täglichem Handeln

-

Wech­sel­wir­kungen zwischen Städ­tebau und tägli­chem HandelnDer Trend zurück in die Stadt markiert einen Wandel in unseren tägli­chen Bedürf­nissen. Das Leben in städ­ti­schen Quar­tieren mit klein­tei­liger Mischung aus Wohnen und viel­fäl­tiger Arbeits­welt wird eine ernst­zu­neh­mende Alter­na­tive zur Grünen Wiese wie zu den exklu­siven und groß­for­ma­tigen Innen­stadt­pro­jekten der Bauträger. Die Unter­schiede bei den Auswir­kungen im Alltag machen deut­lich: Hier muss es ein Recht auf Wahl­f­rei­heit geben. Nicht allein die Wohnungsnot steht dazu ...

Die Frauen von Srebrenica

Bildband

-

Im Juli 1995 eroberten Soldaten der Armee der Serbi­schen Repu­blik in Bosnien Herze­go­wina die UN-Schutz­zone Sreb­re­nica und ermor­deten mehr als 8.000 musli­mi­sche Jungen und Männer im Alter von 12 bis 77 Jahren. Die Frauen des Ortes grün­deten noch im selben Monat den Verein »Frauen von Sreb­re­nica«, um die Leichen ihrer ermor­deten Männer zu finden. Zum ersten Mal wurden 40 Frauen aus Sreb­re­nica foto­gra­fisch porträ­tiert....

Islamische Philosophie und die Gegenwartsprobleme der Muslime

Reflexionen zu dem Philosophen Jamal Al-Din Al-Afghani

-

»Es liegt dem Autor daran aufzu­zeigen, dass die musli­mi­sche Welt auch in jüngerer Zeit immer wieder vor Fehl­ent­wick­lungen bewahrt werden musste – und konnte. So durch Persön­lich­keiten wie Jamal Al-Din Al-Afghani (1838-1897), der denn auch in diesem Buch eine heraus­ra­gende Rolle spielt. Die Lektüre führt nicht nur in isla­mi­sche Philo­so­phie ein, sondern auch in die Geschichte, Theo­logie und heutige poli­ti­sche Potenz des Islam und seine inner­kon­fes­sio­nellen Prob­leme. Aus gutem Grund ist das Buch dem katho­li­schen Professor Dr. H...

Islam und Islamkritik

-

Dieser Sammel­band vereint sieb­zehn Vorträge und Aufsätze Ghadbans, die jeweils ein Thema in der Tiefe behanden, zusammen aber einen weiten Über­blick zur Isla­m­in­te­grier­bar­keit verschaffen. - Kritik der Islam­kritik: eine Selbst­de­mon­tage - Euro-Islam oder Ghetto-Islam? - Der Euro-Islam – eine Bilanz - Das Kopf­tuch in Koran und Sunna - Tole­ranz und Into­le­ranz im Islam - Funda­men­ta­lismus und Islam - Menschen­rechts­fähig­keit trotz Abso­lut­heits­an­sprüchen? - Der Multi­kul­tu­ra­lismus als Ideo­logie der Desin­te­g­ra­tion - Kultu­relle Selbst...

Election Fallout

-

The 2009 presi­den­tial elec­tions and the surroun­ding events repre­sent one of the most dramatic moments in contem­porary Iranian history. The massive demon­s­t­ra­tions over the offi­cial elec­tion results soon evolved into a broad protest move­ment deman­ding civil rights and political change, confron­ting the Islamic Repu­blic with a signi­fi­cant crisis. When the Iranian regime responded with wide­s­p­read repres­sion, jour­na­lists were among its main targets – many were arrested, or pres­su­rised, and some are still in prison; more than 100 ...

Jenseits der Feuerwand

Armenien – Irak – Palästina: Vom Zorn zur Versöhnung

-

Muriel Mirak-Weiß­bach, geboren in den USA als Tochter arme­ni­scher Einwan­derer, wuchs in Neu-England auf und lebt gegen­wärtig in Deut­sch­land. Sie studierte bis Mitte der sech­ziger Jahre am Wellesley College engli­sche Lite­ratur, gewann 1966 ein Fulb­right-Stipen­dium nach Italien und blieb schließ­lich 15 Jahre in dem Land, faszi­niert von seiner Sprache, seinen Menschen und seinem reichen kultu­rellen Erbe. 1971 begann sie ihre Lehr­tä­tig­keit in Anglistik an der Univer­sität Mailand sowie der Univer­sität Bocconi in Mailand. Sie wurd...

Vom Zedernland zum Eichenwald

Erinnerungen eines rebellischen orientalischen Christen

-

Der Rat meines Großva­ters an die Bäue­rinnen seiner Gemeinde, sie sollen sich zu dem Weih­wasser gegen die Mäuse eine Katze besorgen, öffnete mir schon als Kind die Augen für die Reali­täten der Welt und förderte mein kriti­sches Denken. Der Kampf meines Vaters gegen die Willkür der Feudal­fa­mi­lien in meinem Geburt­sort Tannourin schärfte meinen Sinn für Mut und Selb­st­ach­tung. Das tragi­sche Schicksal der Juden im zweiten Welt­krieg und die Tra­­gödie des paläs­ti­nen­si­schen Volkes nach der Grün­dung des Staates Is­rael 1948 weckten in ...

Wird Deutschland islamisch?

-

Die Einschät­zungen zur Entwick­lung des Islams in Deut­sch­land reichen von Panik vor einer vermeint­li­chen syste­ma­ti­schen Unter­wan­de­rung und Isla­mi­sie­rung unserer Gesell­schaft auf der einen bis zu hart­nä­ckiger beängs­ti­gender Reali­täts­ver­wei­ge­rung auf der anderen Seite. Wer nicht die große Viel­falt des Islams in Deut­sch­land berück­sich­tigt und alle über einen Kamm schert tut den Muslimen ohne Zweifel Unrecht. Blau­äu­gig­keit aller­dings ist ein schlechter Ratgeber. Auf vielen Ebenen wird in Deut­sch­land für den Islam geworben, auch w...

Das Öl, der Islam, der Westen

-

Die alten impe­rialen Mächte und der aufst­re­bende Parvenü des globalen Kapi­ta­lis­mus – die Verei­nigten Staa­ten – hatten seit dem Beginn des 20. Jahr­hun­derts ein ökono­mi­sches Inter­esse am Nahen Osten: am Öl. Die Öl-Olig­ar­chen und ihre Nach­folger waren reale Gestalten eines gierigen Kapi­ta­lismus. Vor diesem Hinter­grund entstand im Nahen Osten ein im Grunde verständ­li­cher Anti-Okzi­den­ta­lismus, ein tiefes Miss­trauen gegen­über dem Westen. Der auf tönernen Füßen stehende libe­rale Moder­nismus kleiner nahöst­li­cher Eliten wurde desavou...

Europäischer Islam oder Islam in Europa?

Erfahrungen und Ansichten eines Ayatollahs in Europa.

-

Sind Islam und Demo­k­ratie kompa­tibel? Wollen die Muslime in Europa die Scharia imple­men­tieren? Ist der Islam per se eine aggres­sive Reli­gion? Gibt es einen euro­päi­schen Islam und was sind seine poli­ti­schen, sozialen und kultu­rellen Merk­male? Diese und ähnliche Fragen beant­worten die vorlie­genden Texte. Dabei werden auch die in den euro­päi­schen Gesell­schaften vorhan­denen Fragen bzgl. qur’anischer Begriffe wie »Dschihad«, »Ungläu­bige« oder »Krieg und Frieden« usw. sach­kundig unter Berück­sich­ti­gung der isla­mi­schen Quel­len­texte ...

Solidarität und ziviles Engagement

-

»Fromme Stif­tungen« im Islam und ihre neue Rolle in der Gegen­wart...

Wie ich Scheherazade tötete

Bekenntnisse einer zornigen arabischen Frau

-

Lieber Leser aus der west­li­chen Welt! Sei gleich vorweg gewarnt: Ich bin nicht gerade dafür bekannt, anderen das Leben leichter zu machen. Sollten Sie nach Wahr­heiten suchen, die Sie bereits zu kennen glauben, nach Beweisen, die Sie ohnehin in der Hand zu haben meinen, sollte es Sie danach verlangen, Ihre orien­ta­lis­ti­schen Sicht­weisen bestä­tigt oder Ihre antia­ra­bi­schen Vorur­teile gestärkt zu sehen, sollten Sie erwarten, einmal mehr das Schlaf­lied vom Kampf der Kulturen vorge­sungen zu bekommen, so hören Sie am besten hier und...

Bosnien im Fokus

Die zweite politische Herausforderung des Christian Schwarz-Schilling

-

Bosnien und Herze­go­wina ist eine der komp­li­zier­testen Gesell­schaften Europas. Chris­tian Schwarz-Schil­ling hat hier in verschie­denen poli­ti­schen Funk­tionen gear­beitet und dabei stets das Schicksal der Menschen im Blick gehabt. Er erweist sich als verant­wor­tungs­voller Poli­tiker, als Kämpfer für die Menschen­rechte und als unbe­s­tech­li­cher Kritiker und Zeit­zeuge. Sein Leben ist seit 1992 untrennbar mit dem Schicksal des unter Krieg und ethni­scher Teilung leidenden Landes verbunden. Sein Eint­reten für die Opfer, sein Kampf gegen...

Islamischer Fundamentalismus - Von der Urgemeinde bis zur Deutschen Islamkonferenz

-

Eine Einfüh­rung in den isla­mi­schen Funda­men­ta­lismus. Seine Wurzeln in der Reli­gion, seine Ursa­chen und Ausprä­gungen in der Gegen­wart. - In welchem Maße ist der Islam als Reli­gion verant­wort­lich für seine Radi­ka­li­sie­rung? Welche Bewe­gungen sind heute best­rebt, die alte krie­ge­ri­sche Mytho­logie des Urislam wieder zu beleben, und verfolgen mit Vehe­menz das Inter­esse, eine abso­lu­tis­ti­sche Herr­schaft zu errichten? Dabei führt der Weg über Saudi-Arabien, den Finan­zier der Ausb­rei­tung einer Ideo­logie, Ägypten, den Ort, an dem diese ...

Weltuntergang bei Würzburg

-

Gabriele Wittek ist im Verständnis des Univer­sellen Lebens das größte Gottes­in­stru­ment nach Jesus von Naza­reth. Quali­tativ erstrahlt sie als die größte Prophetin aller Zeiten, also im prophe­ti­schen Verkünden auch bedeu­tender als Christus, weil das, was durch sie offen­bart wird, alles über­s­teigt, was jemals zuvor verkündet wurde und jemals danach verkündet werden wird. Stell­ver­t­re­tend für viele Auss­teiger schil­dere ich meinen Weg in die Sekte, mein Leben und später auch Leiden im Frie­dens­reich der Prophetin Gabriele Wittek im...

Epizentrum des Friedens

Kasachstan auf dem Weg in eine atomwaffenfreie Zukunft

-

Und wenn es stimmt, dass jede neue Gene­ra­tion nicht nur in »Kurz­form« die histo­ri­sche Evolu­tion der Mensch­heit wieder­holt, sondern gegen­über der Gene­ra­tion der Väter sogar etwas voll­kom­mener sein wird, so ist sie aufgrund ihrer eigenen Verbes­se­rung dem im Laufe dieser Evolu­tion heraus­ge­bil­deten Geschenk verpf­lichtet, die Erfah­rung der vergan­genen Entschei­dungen in Bezug auf die Dilem­mata neuer Situa­tionen und Heraus­for­de­rungen kritisch zu begreifen, zu adap­tieren und zu reor­ga­ni­sieren. Wir haben unsere atomare Rüstung im let...

Arabisch-islamische Organisationen in Kasachstan

-

Nach dem Zerfall der Sowjet­u­nion war die isla­mi­sche Welt best­rebt, umfas­sende diplo­ma­ti­sche und wirt­schaft­liche Kontakte zu den neuen unab­hän­gigen zentrala­sia­ti­schen Ländern aufzu­bauen. Diese Entwick­lungen waren begleitet von einem starken sozialen und reli­giösen Enga­ge­ment arabisch-isla­mi­scher Orga­ni­sa­tionen in der Region, deren Akti­vi­täten Dina Wilkowsky am Beispiel Kasachs­tans unter­sucht. Auf der Basis von Origi­nal­qu­ellen und Inter­views beleuchtet die Autorin nicht nur den Umfang und die Inhalte ihrer Tätig­keit, sondern l...

Kasachstans Weg

-

Das Buch des Staats­ober­hauptes handelt von den schwie­rigsten und von den schönsten Momenten in der jüngeren Geschichte Kasachs­tans. Jedes der neun Kapitel beleuchtet wich­tige Schritte auf dem Weg zu einem jungen, unab­hän­gigen Staat. Das ist zum einen die Arbeit an der Entwick­lungs­st­ra­tegie des Landes bis zum Jahr 2030, zum anderen der Prozess der Verab­schie­dung einer wirk­samen Verfas­sung, der Beginn der Ersch­lie­ßung von Erdöl- und Erdgas­vor­kommen, die Einfüh­rung einer natio­nalen Währung und die Schaf­fung eines funk­tio­nie­rend...

Die Euro-Mediterrane Partnerschaft

Europäische Ambitionen und nahöstliche Realitäten

-

Die Ziele der Barce­lona-Dekla­ra­tion 1995 waren Frieden, Sicher­heit und Stabi­lität der Mittel­meer­an­rainer zu erhalten und weiter­zu­ent­wi­ckeln. Bis zum Jahr 2010 sollte eine Frei­han­dels­zone mit mehr als 800 Millionen Verbrau­chern in 35 Staaten entstehen und die Vernet­zung der poli­ti­schen, wirt­schaft­li­chen und kultu­rellen Bezie­hungen der Mitg­lied­staaten voran­ge­trieben werden. Werden die Euro­päer auch nach der EU-Oster­wei­te­rung den Ansprüchen des Prozesses von Barce­lona gerecht? Wird die geplante Frei­han­dels­zone zwischen den Mitt...

Da'wa - Der Ruf zum Islam in Europa

-

Da'wa - welche Ideo­lo­gien stehen hinter diesen »Einla­dungen zum Islam«? Wird hier zum multi­re­li­giösen und multi­kul­tu­rellen Mitein­ander einge­laden oder ist das Ziel, Europa lang­fristig in einem isla­mi­schen Gottes­staat zu verwan­deln? Entwi­ckelt sich hier ein neuer, mode­rater, euro­päi­scher Islam oder handelt es sich um auf das lokale Publikum zuge­schnit­tene Propa­ganda? Wie sind die Veröf­f­ent­li­chungen moderner euro­päi­scher Isla­misten wie Tariq Ramadan einzu­schätzen, und welche Wurzeln teilen sie mit radi­kalen Schriften von Yussu...

Von der Saat der Worte

-

Wer Hrant Dinks Texte liest, sieht gleich, dass er im guten Sinne ein Radi­kaler war. Die Texte erzählen davon, dass eine andere Welt möglich ist. Er sprach über Kopf­tuch und Kurden­pro­blem, über die Türkei und die Euro­päi­sche Union und natür­lich über die Arme­nier. Die Texte dieser Auswahl stammen fast aussch­ließ­lich aus der von Dink gegrün­deten Zeitung AGOS und wurden zwischen Mai 1996 und Januar 2007 verfasst. Hrant Dink schrieb nicht nur Berichte, Kommen­tare und Analysen. Sehr gerne schrieb er Geschichten, die sich zuge­trag...

König ohne Reich

Rituale eines Königtums in Orissa

-

Zwar hat der 'König von Puri' jede poli­ti­sche Auto­rität über Land und Menschen verloren, doch nimmt er weiterhin an Festen teil, in denen das ideale Königtum geschaffen und reprä­sen­tiert wird. Im Mittel­punkt dieses Buches stehen 'dichte' Ritual­be­sch­rei­bungen, die schon bald histo­ri­schen Wert besitzen, denn es ist abzu­sehen, dass die Palast­kultur in der hier beschrie­benen Form nicht fort­ge­führt wird. Durch die Verar­mung des Herr­scher­hauses haben die Feier­lich­keiten an Pracht verloren und durch den Verlust der poli­ti­schen Auto...

Schnittpunkt Sarajevo

-

Bosnien und Herze­go­wina zehn Jahre nach Dayton: Muslime, Ortho­doxe, Katho­liken und Juden bauen einen gemein­samen Staat. »Ein faszi­nie­rendes Buch! Ich habe es gelesen wie einen der Romane, die den Leser gefangen nehmen und bis zum Ende der Geschichte nicht mehr loslassen. Erich Rath­felder besch­reibt die Dichte und Komple­xität der jüngsten Geschichte von Bosnien und Herze­go­wina nicht nur außer­or­dent­lich kennt­nis­reich, sondern auch mit offen­sicht­li­cher Zunei­gung und sehr viel persön­li­chem Enga­ge­ment.« (Ulrich Fischer)...

... dennoch ist es gut, dass ich eine Frau bin.

Lebenswelten von Frauen und Mädchen aus Samarkand

-

Frauen und Mädchen aus Samar­kand berichten aus ihren Lebens- und Alltags­welten. Wie begegnen sie den Anfor­de­rungen post­so­wje­ti­scher Gegen­wart, wenn sie ihr Handeln und Denken vor dem Hinter­grund tradi­tio­neller Werte und Gesch­lech­te­ri­deale entfalten und über­denken müssen, und wie können sie eigene Wünsche an ihr Leben umsetzen? Familie, Frau­en­ge­mein­schaft, Partn­er­wahl, aber auch mit beruf­li­chen Plänen verbun­dene Lebens­kon­zepte werden in Inter­views aus weib­li­cher Sicht thema­ti­siert....

Der weibliche Raum in der Migrationsliteratur

-

Weit mehr als die Hälfte der Mensch­heit ist mehr­spra­chig oder lebt in einer mehr­spra­chigen Umge­bung. Migra­ti­ons­li­te­ratur ist daher keine Nischen­li­te­ratur, sondern ein wich­tiger Bestand­teil der Gegen­warts­kultur. Das Buch verg­leicht die Raum­bilder in drei Romanen von Irena Brezna, Emine Sevgi Özdamar und Libuse Moni­kova. Die Auto­rinnen setzen sich mit Mecha­nismen der Ausg­ren­zung und Einsch­lie­ßung, der Zuge­hö­rig­keit und Fremd­heit ausein­ander. Unter welchen Voraus­set­zungen ist eine selbst­be­stimmte Gestal­tung des Raums möglich?...

Die neue Verfassung Afghanistans

Verfassungstradition und aktueller politischer Prozess

-

»... die Arbeit von Gerlinde Gerber eröffnet einen sonst bisher von niemandem gebo­tenen Einblick in die Hinter­gründe der neuen Verfas­sung und führt dabei zugleich die wesent­li­chen Inhalte dieser Verfas­sung selbst vor.« (Dr. Hans-Joachim Vergau, Botschafter a.D.)...

Tariq Ramadan und die Islamisierung Europas

-

In den Medien streitet man darüber, ob Ramadan Tradi­tio­na­list oder eher Islam­re­former sei. Ist er Isla­mist, Salafit, Sala­fi­re­former oder Libe­raler? Die Beant­wor­tung dieser Frage durch die hier vorge­legte Ausein­an­der­set­zung mit Ramadans Schriften ist entschei­dend für die Einschät­zung seiner Posi­tion in Bezug auf Inte­g­ra­tion, Isla­mi­sie­rung, Menschen­rechte und Demo­k­ratie....

Porträt einer Hoffnung: Die Armenier

-

»Gera­dezu labyrint­hisch versch­lungen lesen sich die Schick­sale der Davon­ge­kom­menen, von denen es viele in der Dias­pora zu respek­ta­blen Stel­lungen gebracht haben, aber noch immer von den 'Stimmen der Ermor­deten, Verhun­gerten und Verdurs­teten' heim­ge­sucht werden.« (Wolf­gang Günter Lerch, FAZ) »Arme­nien [...] ist in diesem Buch weniger ein Land als viel­mehr eine Land­schaft des Erin­nerns, zers­p­lit­tert und zusam­men­ge­halten von Gewalt und Vert­rei­bung und durch eine von jeher 'reisende' Kultur. [...] Kein Buch über den Mord, sonde...

Who Cares About Somalia

Hassan's Ordeal - Reflections on a Nation's Future

-

This book is about a Somali civil war and the fall of the Siad Barre regime. It is about how people living there at the time did really suffer from it as a result. Although it prin­ci­pally relates to a family,the book tells an applicable story of flight, provi­sional shelter and finally exile. It is also about the political history of Somalia and about Somali ethni­city in general, and the book discusses the future of the Nation and how inter­na­tional and regional powers are involved in playing their sometimes influ­en­tial roles ...

Der Frauen neue Kleider

Das Reformkleid und die Konstruktion des modernen Frauenkörpers

-

Im Zentrum der Reform der Frau­en­k­lei­dung zwischen 1890 und 1914 stand die Forde­rung nach Abschaf­fung des Korsetts und anderer Klei­dungs­stücke, die die Berwe­gungs­f­rei­heit beein­träch­tigten und die Gesund­heit gefähr­deten. Dies rückte den weib­li­chen Körper in den Vorder­grund eines Diskurses, der an Debatten der Frau­en­be­we­gung, der Lebens­re­form, des Kunst­ge­werbes und an popu­la­ri­sierte Erkennt­nisse der Gynä­ko­logie anknüpfte. Der Körper wurde dabei ebenso einer Moder­ni­sie­rung unter­zogen wie die Klei­dung der Frauen....

Islamische Ökonomie in Südafrika

Eine Untersuchung muslimischer Unternehmen in Johannesburg, Kapstadt und Durban

-

Fordert der Islam ein grund­le­gend anderes Wirt­schafts­system? Und wenn ja, welche Merk­male kenn­zeichnen dieses? Eine über­sicht­liche Einfüh­rung in das Regel­system des Islam und die wirt­schaft­lich rele­vanten Normen. Am Beispiel isla­mi­scher Unter­nehmen in Süda­frika erör­tert die Autorin Fragen der Isla­mi­schen Ökonomik, sie unter­sucht das isla­mi­sche Bank­wesen und die Rolle isla­mi­scher Wohl­fahrt­s­or­ga­ni­sa­tionen....

Wer sich maskiert, wird integriert

Der Karneval der Kulturen in Berlin.

-

Karneval und Wissen­schaft: Kann das gut gehen? Sicher­lich, viele Wissen­schaftler haben sich karne­va­l­esker Themen ange­nommen - aber haben sie auch Karneval gefeiert? Kerstin Frei bietet einen breiten Über­blick über die noch junge Geschichte des Berliner Karne­vals der Kulturen und ethno­gra­phiert den Veran­stalter, die Werk­statt der Kulturen und zwei Akteurs­gruppen: Afoxé Loni und Fusion. Ihre teil­neh­menden Beob­ach­tungen sind in aktu­elle Kultur­the­o­rien über Welt­stadt und Festi­va­li­sie­rung, Migra­tion und Multi­kul­tu­ra­lismus, Vermit...

Anfänge einer Epoche

Ehemalige türkische Gastarbeiter erzählen

-

In Anfänge einer Epoche kommt die erste Gene­ra­tion türki­scher Arbeits­mi­gran­tinnen und -migranten zu Wort. Sechs Frauen und sechs Männer erzählen ihre Lebens­ge­schichten seit der Anwer­bung als Gast­ar­beiter, von ihrer Ankunft, ihrer Arbeit und ihrem Leben in Deut­sch­land. Das Buch lotet ein Stück Zeit­ge­schichte der Bundes­re­pu­blik Deut­sch­land aus und ist ein beson­deres Doku­ment für alle Betei­ligten der Migra­ti­ons­ge­sell­schaft, nicht zuletzt für die betrof­fene Gene­ra­tion und ihre Kinder und Enkel. Zwei­spra­chig deutsch-türkisch....

Muslime im säkularen Rechtsstaat

-

In Deut­sch­land bringt das Zusam­men­leben mit Muslimen drei zentrale, teil­weise unbe­queme Themen auf die Tages­ord­nung: erstens das Verhältnis der Gesch­lechter, zwei­tens das Verhältnis zur Reli­gion und drit­tens die konk­rete Ausge­stal­tung des Verhält­nisses zwischen Reli­gion und Staat. Im Verhältnis zu west­eu­ro­päi­schen Nach­bar­län­dern wie Fran­k­reich, Großbri­tan­nien oder den Nieder­landen sind wir eher Nach­zügler. Deshalb ist der Blick über den eigenen Tell­er­rand aufschluss­reich, wie die Beiträge von Tariq Ramadan, Tariq Modood, Hel...

Die Sufi-Tradition im Westen

-

Sufismus als prak­ti­kable Philo­so­phie, als ein Lebensweg in der west­li­chen Welt - diesem Anliegen widmet sich der Autor seit Jahr­zehnten. Er erläu­tert Grund­be­griffe und Struk­turen des Sufismus auf dem Boden des west­li­chen Denkens - und als Heraus­for­de­rung daran. Die Botschaft wird dem Leser in einer erfri­schend leben­digen Sprache über­mit­telt, voll Humor und mit sanfter Geduld....

Somalia's Development

-

What are Somalia's Deve­lop­ment Perspec­tives? Science between Resi­g­na­tion and Hope? Procee­dings of the 6th SSIA-Congress: With contri­bu­tions by Franz Ansp­renger, Mohamed Haji Mukhtar, Faduma Awow Mohamed, Ulrich Scholz, Jörg Janzen a.o....

Der Schmugglerzug

Warschau-Berlin-Warschau

-

Mate­ria­lien einer Feld­for­schung. »Als rich­tiger Schmuggler (im Gegen­satz zu Amateuren oder Gele­gen­heits­sch­mugg­lern) galt derje­nige, der erfolg­reich genug war, Kapital zu akku­mu­lieren, seine Familie zu ernähren, und ein Unter­nehmen in Polen aufzu­bauen. Um so weit zu kommen, mußte man flexibel sein und auf jede Welle der Konjunktur schnell reagieren können.«...

Nation der Oromo

-

...

Nomadismus Bibliographie

-

Die Biblio­gra­phie zum Thema »Noma­dismus« enthält ein umfang­rei­ches Regional-, Stich­wort- und Namens­re­gister und eine annäh­ernd 8000 Titel umfas­sende Lite­ra­tur­samm­lung. Sie ersch­ließt die wich­tigste deut­sche und inter­na­tio­nale Lite­ratur über Noma­dismus bis 1992....

Nomaden - Mobile Tierhaltung

Zur gegenwärtigen Lage von Nomaden und zu den Problemen und Chancen mobiler Tierhaltung. 20 Beiträge diverser Autoren hrsg. und kommentiert von Fred Scholz

-

Noma­dismus, eine jahr­tau­sen­dealte Lebens- und Wirt­schafts­form inner­halb des altwelt­li­chen Trocken­gür­tels, befindet sich schon seit langem im Nieder­gang. Die Ursa­chen dafür sind viel­fältig, das Resultat ist überall gleich: Die freie noma­di­sche Wande­rung ist verschwunden. Nomaden, ehemals Herren der Wüste, sind seßhaft oder ziehen als Rand­seiter. Weite Teile der riesen­haften Areale ihrer ehema­ligen Streif­ge­biete bleiben unge­nutzt, andere werden über­weidet und zerstört. Das Buch infor­miert über die Situa­tion und Perspek­tiven (...

Dschihadisten - Feldforschung in den Milieus

Die Analyse zu »Black Box Dschihad«

-

Der Sozial­for­scher Martin Schäuble zeichnet aufmerksam die Bio­­gra­fien von Daniel und Sa’ed nach: Ein deut­scher Konvertit, der einen Anschlag verüben wollte; und ein Paläs­ti­nenser, der ein Selb­st­­mor­dat­tentat ausführte. Im Unter­schied zu »Black Box Dschihad« analy­siert der Autor in seiner hier vorlie­genden Disser­ta­tion die Biogra­fien detail­liert. Wie sind die Brüche in Kind­heit und Jugend der beiden Personen zu bewerten? Was öffnet Menschen aus so unter­schied­li­chen Lebens­welten für die Dschihad-Ideo­logie? Welche Rolle spiele...