Andrea Mittag

Andrea Mittag Mein Staat

Mein Staat

Verlag Hans Schiler
Sprache: Deutsch
1. Auflage ()
Klappenbroschur, 128 Seiten
ISBN 9783899302332
Verfügbarkeit:
0.00 € 

In den Einkaufswagen

MEIN STAAT
Andrea Mittag
ist nicht negativ, eher Futter suchend, von Grenze zu Grenze. Immer jetzt! Als Antwort auf die Frage nach dem schönsten Moment. Ich sage nach­drück­lich: In der Mitte findet kein Leben statt. Wie auch der Kampf gegen die Doktor­ti­tel­würde der Zukunft in der Text­figur, Dr. Morgen: die asth­ma­ti­sche Frau am Strand. Die, die alle Auto­türen verrie­gelte, damit ich nicht hinab­fall.
Von unfähigem Selbst­be­trug gehalten. Aufrich­tig­keit, die Demo­k­ratie gefährdet. So dermaßen mensch­lich mit der Gewalt spielen. Auftritt des Mons­ters jetzt. Der erste letzte Faden, und Glück. Ich mache das Beste aus der Beschrän­kung.
Die mutigen Ebenen durch­reiten, den Mut nicht begreifen
: Wir stimmen für die Vertei­di­gung aller, Poetik.

Man muss nicht leben können, um zu diesem Buch zu finden.

Andrea Mittag, *1986 in Zittau, Sachsen. Seit 1991 schrei­bend. 2004-2008 Reisen nach Tabu. 2008: Tübingen, bis heute. 10 Jahre Topf­schlagen an der Univer­sität ebd. Dann Ende akzep­tiert. Bis 2017 aussch­ließ­lich Gedich­ten ­ge­widmet. Veröf­f­ent­li­chungen in Antho­lo­gien und Zeit­schriften. Stipen­diatin des Förder­k­reises Deut­scher Schrift­s­teller Baden-Würt­tem­berg. Beschäf­tigt mit dem zu leisen Leben. Expe­ri­men­Tel­ling mit Freien Musi­kern in Tropf­stein­höhle und Schlacht­haus seit jüngst. Weitere Projekte mit Panto­mime, Tieren, soft robotics und anderen Künst­lern geplant.
MEIN STAAT ist ihr erstes Buch.