Marwan Ali

Marwan Ali Wenn der Krieg ein Theaterstück wäre

Wenn der Krieg ein Theaterstück wäre

Gedichte

Übersetzer: Mahmoud Hajij

Verlag Hans Schiler
Sprache: Deutsch
1. Auflage ()
Klappenbroschur, 88 Seiten
ISBN 9783899302493
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
16.00 € 

In den Einkaufswagen

Syrien

Ich will nichts von diesem Land, außer,
dass es wieder ein Land wird
... so dass ich durch seine Straßen
ohne Angst laufe.
Und wenn ich müde bin,
lehne ich mich mit dem Rücken
an einen Baum­stamm,
der mich kennt.
Ich will nichts von diesem Land, außer,
dass es wieder ein Land wird
... dass wir Menschen werden,
die lieben, singen und
vergessen zu sterben.

Marwan Ali, kurdisch-syri­scher Dichter und Jour­na­list, wurde 1968 in Kersur geboren, studierte Ökonomie in Aleppo und veröf­f­ent­lichte dort seine ersten Gedichte in Zeitungen und Zeit­schriften. Er verließ Syrien 1995 in die Nieder­lande. Seit 2004 lebt er in Deut­sch­land. Als Kultur­jour­na­list schreibt er für verschie­dene Zeitungen. Seine Gedichte wurden in mehrere Spra­chen über­setzt. Im arabi­schen Original sind von ihm erschienen: <Das gest­rige Wasser>, Lyrik, Beirut 2009; <Erstaun­lich, Nichts steht über dich in Wiki­leaks>, Lyrik, Bahrain, 2014; <Der Weg nach Hause>, Lyrik, Beirut 2018