Mondher Sfar

Mondher Sfar Wie authentisch ist der Koran?

Wie authentisch ist der Koran?

Eine historisch-theologische Studie

Traducteur: Alfred Laßotta

Verlag Hans Schiler
Langue: allemand
1. Edition ()
Gebunden, 188 pages
ISBN 9783899301779
Disponibilité: livraison immédiate
28.00 € 

Ajouter au panier

Mondher Sfar steht der musli­mi­schen Doktrin über die Echt­heit des Korans und die Unve­r­än­der­lich­keit des Textes kritisch gegen­über. Er führt dafür mehrere Gründe an: Der Koran selbst behauptet, dass er nur eine Kopie eines anderen authen­ti­schen Textes ist, der im Himmel aufbe­wahrt wird, aber für Menschen unzu­gäng­lich ist. Gott verlaut­bart, dass er sich erlaubte, Ausdrücke des Textes zu ändern, dass er sogar seinen Propheten mit falschen Versen inspi­rierte, dass er selbst mehr­deu­tige Verse einge­führt hat. Auch befasst sich der Koran mit zahl­rei­chen, spezi­fi­schen Fragen über die persön­liche Bezie­hung zwischen dem Propheten Mohammed und seinem poli­ti­schen, reli­giösen, sozialen und fami­liären Gefolge, was – im Gegen­satz zur ortho­doxen musli­mi­schen Lehre – die temporäre, nicht ewige Natur des Korans unter­st­reicht. Die detail­lierte Studie zeigt auch, dass der aktu­elle Text Spuren vieler Ände­rungen und Einschübe trägt.

Mondher Sfar, 1950 in Tunis geboren, lebt seit 1974 im Pariser Exil. Sein Studium an der Sorbonne schloss er mit einem Diplôme Supér­ieur in Geschichte und einer Promo­tion an der Philo­so­phi­schen Fakultät ab. Er spezia­li­sierte sich seither auf die verg­lei­chende Anthro­po­­logie der Reli­gionen des Nahen Ostens.