Oliver Schöller

Oliver Schöller Die Blockstruktur

Die Blockstruktur

Eine qualitative Untersuchung zur politischen Ökonomie des westdeutschen Großsiedlungsbaus

Verlag Hans Schiler
Sprache: Deutsch
1. Auflage ()
Broschur, 224 Seiten
ISBN 9783899301052
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
24.00 € 

In den Einkaufswagen

Erklärt wird der moderne Massen­woh­nungsbau - die typi­sche Groß­sied­lung der 1960er/70er Jahre - bisher einer­seits als Folge der indu­s­tri­ellen Massen­fer­ti­gung, zum anderen unter Verweis auf das damals vorherr­schende Leit­bild Urbanität durch Dichte. Dabei blieben bis heute die poli­ti­schen Beweg­gründe weit­ge­hend unthe­ma­ti­siert. Hier werden nun exem­pla­risch, anhand einer Lokal­studie die kommu­nalen Macht- und Herr­schafts­ver­hält­nisse unter­sucht, die dem Bau der Groß­sied­lung Ratingen-West bei Düssel­dorf zu Grunde lagen. Der Ratinger Groß­sied­lungsbau steht in einer langen histo­ri­schen Tradi­ti­ons­linie kommu­naler Wohnungs­bau­ak­ti­vi­täten. Hier lassen sich auch Konti­nui­täten und Brüche städ­ti­scher Wohnungs­bau­po­litik aufzeigen, die keines­wegs zwangs­läufig im Groß­sied­lungsbau münden musste. Viel­mehr erklärt sich die Entschei­dung für die Errich­tung von Groß­sied­lungen aus einer spezi­fi­schen Melange von kommu­nalen Macht­ver­hält­nissen, poli­tisch-sozialen Figu­ra­tionen und ideo­lo­gi­schen Versatz­stü­cken.