Cornelia Manikowsky

Cornelia Manikowsky Die Mutter im Sessel im Krieg

Die Mutter im Sessel im Krieg

Verlag Hans Schiler
Sprache: Deutsch
1. Auflage ()
Broschur, 80 Seiten
ISBN 9783899303568
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
14.00 € 

In den Einkaufswagen
ebookreader-epub

Format: epub E-Book
ISBN 9783899304138
DRM: ---
6.99  € 

Download

Ein Haus voller Geschichten. Zwischen den Möbeln und all den ange­sam­melten Dingen ihrer Mutter wartet eine Frau auf den Entrüm­pe­lungs­di­enst und gerät in einen Strom von Erin­ne­rungen. Immer schwie­riger wird es, ihre eigenen Erfah­rungen von den so oft gehörten Geschichten der Mutter zu unter­scheiden. Und von dem Eigen­leben, das diese Geschichten - und ihre Ausspa­rungen - in ihr entwi­ckeln. Cornelia Mani­kowskys Erzäh­lung erkundet ein zugleich nahe­lie­gendes und tabui­siertes Terrain: das tägliche Leben der ‘ganz normalen Deut­schen’ im Natio­nal­so­zia­lismus - ein terrain, das mit seinen Zerstör­ungen viel weiter in die Gegen­wart reicht, als uns bewusst ist.

»Ihre simpel schei­nenden Sätze entfalten mit zuneh­mender Lese­dauer einen feinen Sog, der uner­bitt­lich bis zum Ende zieht. Und darüber hinaus.«(Roman Schür­mann).

Cornelia Mani­kowsky, geboren 1961, lebt in Hamburg. Seit 1988 veröf­f­ent­licht sie Kurz­prosa und Erzäh­lungen. Für ihre Texte erhielt sie mehrere Preise und Stipen­dien.