José F.A. Oliver

José F.A. Oliver Gastling

Gastling

Basler Lyrikpreis 2015 für José F. A. Oliver

Verlag Hans Schiler
Sprache: Deutsch
2. Auflage ()
Broschur, 102 Seiten
ISBN 9783899300345
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
16.00 € 

In den Einkaufswagen

Neuaus­gabe des zuerst 1993 im Verlag Das arabi­sche Buch erschie­nenen Gedicht­bandes, der geprägt von der Ausein­an­der­set­zung des Autors mit den frem­den­feind­li­chen Über­griffen im Deut­sch­land der Nach­wen­de­zeit der frühen 1990er Jahre.
José F.A. Oliver, anda­lu­si­scher Herkunft, wurde 1961 in Hausach im Schwar­z­wald geboren und lebt dort als freier Schrift­s­teller. Für seine dich­te­ri­schen Arbeiten erhielt er 1989 das Lite­ra­turs­ti­pen­dium der Kunst­s­tif­tung Baden-Würt­tem­berg e.V., 1994 das Aufent­haltss­ti­pen­dium des Berliner Senats im Litera­ri­schen Collo­quium Berlin. 2001 war er Stadt­sch­reiber in Dresden. 2002 Gast­pro­fessor und write­rin­re­si­dence am MIT (Cambridge, USA). 2004 Stadt­sch­reiber in Kairo. 2007 Chamisso-Poetik-Dozentur an der TU Dresden. 1997 ist er mit dem Adel­bert-von-Chamisso-Preis ausge­zeichnet worden. 2007 erhielt er den Kultur­preis des Landes Baden-Würt­tem­berg. 2009 den Thad­däus-Troll-Preis. 2012 den Joachim-Ringel­natz-Preis. 2013 erhielt er das Stipen­dium der Kultu­ra­ka­demie Tarabya in Istanbul.
José Oliver ist Kurator des 1998 von ihm ins Leben geru­fenen Lite­ra­tur­festes Hausa­cher Lese­Lenz. Er hat gemeinsam mit dem Lite­ra­tur­haus Stutt­gart die Schreib­werk­stätten für Schulen entwi­ckelt, die die Sprach­sen­si­bi­lität von Kindern und Jugend­li­chen fördern und ihr Verständnis für den Umgang mit Lite­ratur erwei­tern sollen.