Nursultan Nasarbajew

Nursultan Nasarbajew Epizentrum des Friedens

Epizentrum des Friedens

Kasachstan auf dem Weg in eine atomwaffenfreie Zukunft

Übersetzer: Aus d. Russ. v. Sorjana Semenjuk, Nadine Reiners, Johannes Müller, Stephanie Billeter

Verlag Hans Schiler
Sprache: Deutsch
1. Auflage ()
Gebunden, 246 Seiten
ISBN 9783899301946
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
24.90 € 

In den Einkaufswagen

Und wenn es stimmt, dass jede neue Gene­ra­tion nicht nur in »Kurz­form« die histo­ri­sche Evolu­tion der Mensch­heit wieder­holt, sondern gegen­über der Gene­ra­tion der Väter sogar etwas voll­kom­mener sein wird, so ist sie aufgrund ihrer eigenen Verbes­se­rung dem im Laufe dieser Evolu­tion heraus­ge­bil­deten Geschenk verpf­lichtet, die Erfah­rung der vergan­genen Entschei­dungen in Bezug auf die Dilem­mata neuer Situa­tionen und Heraus­for­de­rungen kritisch zu begreifen, zu adap­tieren und zu reor­ga­ni­sieren. Wir haben unsere atomare Rüstung im letzten Jahr­hun­dert zurück­ge­lassen. Die gegen­wär­tige Kraft und Stärke des Staates und des Ethnos liegen nicht in einer allge­meinen Demon­s­t­ra­tion dieser Eigen­schaften, sondern in ihrer »Nicht­an­wen­dung«. Das ist der Kern­punkt unseres Staats­we­sens, der Volks­weis­heit und schließ­lich unserer natio­nalen Idee: »Perma­nenter Frieden - das ist die Grund­lage des sozial­wirt­schaft­li­chen Fort­schritts, die Folge der Loya­lität zwischen den Ethnien, der Faktor der globalen und regio­nalen Inte­g­ra­tion.« Ein Land kann keine glück­liche Zukunft haben ohne einen starken und funda­men­talen Frieden, als notwen­diges Element für den Aufbau einer natio­nalen Wirt­schaft, einer tradi­tio­nellen inter­na­tio­nalen Eintracht und gutnach­bar­schaft­li­cher und gegen­seitig vorteil­hafter Bezie­hungen zu anderen Ländern.