Religion/Islam

Islamism - A New Totalitarianism

-

Many reasons justify the study of Isla­mism. ‘Isla­mism’, as a concept, is used by scho­lars, politi­cians and jour­na­lists with increa­sing frequ­ency. Like any other concept, ‘Isla­mism’ has a genea­logy and a history that, in a way, consti­tute its iden­tity. ‘Isla­mism’ has also become a scho­larly concept which is employed parti­cu­larly within political science, socio­logy, and anthro­po­logy. Isla­mism is first and fore­most an ideo­logy and as such, it should be treated and studied as we do with other political doctrines and ideo­lo­gies l...

Die Entstehung einer Weltreligion IV

Mohammed - Geschichte oder Mythos?

-

Erst wenn akzep­tiert würde, dass auch der Koran seine spezi­fi­sche, sehr mensch­liche Entste­hungs­ge­schichte und nicht wenige Autoren hat – und reli­gi­ons­ge­schicht­lich sowie kultu­rell bedingt ist, so dass nicht jede Passage gött­liche Auto­rität bean­spru­chen kann – wird ein Dialog möglich sein; damit müsste nicht, ebenso wie auch nicht bei der Bibel, sein norma­tiver Anspruch für gläu­bige Muslime gegen­standslos werden....

Die Entstehung einer Weltreligion III

Die heilige Stadt Mekka - eine literarische Fiktion

-

Die bei Inârah mitar­bei­tenden Forscher versu­chen, die Zeit der Gahi­liya, soweit sie als Vorge­schichte der kora­ni­schen Bewe­gung rele­vant ist, zu erar­beiten. Hierbei stehen die damals wich­tigen Reli­gionen, reli­giösen Bewe­gungen und ihre Motive und Lite­ratur im Vorder­grund, ebenso die spätan­tike Lite­ratur, soweit sie im Koran eine Rolle spielt. Unter­sucht werden die dama­ligen Spra­chen – vor allem, aber nicht aussch­ließ­lich: das Syro-Aramäi­sche –, ohne die zahl­reiche Aussagen, Begriffe und Motive des Koran nicht verstanden werde...

Die Entstehung einer Weltreligion II

Von der koranischen Bewegung zum Frühislam

-

Beiträge in diesem Band: MARKUS GROß, KARL-HEINZ OHLIG: Einfüh­rung KARL-HEINZ OHLIG: Geschichte und Geschichten VOLKER POPP: Epigra­phi­sche Spuren frühis­la­mi­scher Gemein­de­bil­dung CLAUDE GILLIOT: Noch­mals: Hieß der Prophet Muḥammad? JOHANNES THOMAS: Helle­nis­ti­sche Tradi­tionen im frühen Islam, Kunst, Archi­tektur und litera­ri­sche Liber­ti­nage RAYMOND DEQUIN: Frühe ʿAlī -Vereh­rung und die Schöp­fung des abba­si­di­schen Welt­bilds ELISA­BETH PUIN: Ein früher Koran­palimp­sest aus Sanaa II (DAM 01-27.1) - Teil IV: Die scriptio...

Die Entstehung einer Weltreligion I

Von der koranischen Bewegung zum Frühislam

-

Die west­liche Islam­for­schung ist zur Zeit aussch­ließ­lich arabisch-philo­lo­gisch orien­tiert. Sie verzichtet auf die Anwen­dung von Methoden, die in den Histo­ri­schen Wissen­schaften zum Stan­dard gehören, und berück­sich­tigt nicht die orien­ta­li­schen Spra­chen, die im Koran ihre Spuren hinter­lassen haben, ebenso wenig die zahl­rei­chen reli­gi­ons­ge­schicht­li­chen Bezüge. Offen­sicht­lich aber spricht der Koran Hörer an, die in diesen leben­digen Tradi­tionen standen. und reagiert auf aktiv vert­re­tene Posi­tionen. Ihn ohne Rekurs auf diese Vorg...

Vom Koran zum Islam

Schriften zur frühen Islamgeschichte und zum Koran

-

Mit Beiträgen von Muhammad Kalisch, Karl-Heinz Ohlig, Ignaz Gold­ziher, Volker Popp, Johannes Thomas, Markus Groß, Thomas Milo, Ibn Warraq, Chri­s­toph Luxen­berg, Gene­viève Gobillot, Elisa­beth Puin, Thomas Milo, Gerd-R. Puin, Manfred Kropp....

Schlaglichter

Die beiden ersten islamischen Jahrhunderte

-

Mit Beiträgen von Karl-Heinz Ohlig, Volker Popp, Johannes Thomas, Hans-Jörg Döhla, Markus Groß, Filippo Ranieri, Chri­s­toph Heger, Claude Gilliot, Gene­viève Gobillot, J.M.F. van Reeth, Manfred Kropp, Chri­s­toph Luxen­berg, Elisa­beth Puin, Thomas Milo, Gerd-R. Puin, Keith E. Small und Ibn Warraq. Doku­men­ta­tion des inter­na­tio­nalen inter­dis­zi­p­li­nären Sympo­sions Frühe Islam­ge­schichte und der Koran / Early History of Islam and the Koran...

Der frühe Islam

Eine historisch-kritische Rekonstruktion anhand zeitgenössischer Quellen

-

Der Sammel­band zeigt, dass die Anfänge einer kora­ni­schen Bewe­gung einer spezi­fi­schen Form von Chris­tentum entsprungen sind und aus Regionen weit östlich des Zwei­strom­landes stammen, nicht von der arabi­schen Halb­insel. Das Buch war Gegen­stand der Sendung Fragen an den Autor des Saar­län­di­schen Rund­funks (SR 2 Kultur) vom 8. April 2007. Redak­tion/Mode­ra­tion: Jürgen Albers. Die Sendung liegt als podcast beim SR bereit (siehe link unten)....

Die dunklen Anfänge

Neue Forschungen zur Entstehung und frühen Geschichte des Islam

-

Wie der Koran wirk­lich entstand. Neue Thesen besagen: Das heilige Buch der Muslime fußt auf einer frühen christ­lich-syri­schen Theo­logie. Eine Chance für den Dialog der Reli­gionen. (Publik-Forum) Mit Beträgen von Volker Popp, Chri­s­toph Luxen­berg, Claude Gilliot, Alfred-Louis de Prémare, Ibn Warraq, Sergio Noja Noseda, Gerd-R. Puin, Karl-Heinz Ohlig, u.a. - teil­weise in Fran­zö­sisch und Englisch...

Der missverstandene Koran

Warum der Islam neu begründet werden muss

-

Wer dieses Buch lesen will, muss nicht Islam­wis­sen­schaften studiert haben. Es ist es keine wissen­schaft­liche Arbeit, sondern ein Bericht über Wissen­schaft. Er stellt Theo­rien zum frühen Islam vor, die bisher noch als Außen­sei­ter­po­si­tionen gehan­delt werden. Jedoch ist anzu­nehmen, dass sich dies ändern wird. Experten fordern, dass euro­päi­sche Nicht­mus­lime endlich mehr über den Islam wissen sollten. Zum Lehr­plan werden die Epochen von Moham­meds Geburt über sein Wirken in Mekka und Medina bis mindes­tens zu den Kreu­z­zügen und de...

Die Syro-Aramäische Lesart des Koran

Ein Beitrag zur Entschlüsselung der Koransprache

-

Viele dunkle Stellen, die in über 1000 Jahren Arbeit am heiligen Text selbst für arabi­sche native spea­kers rätsel­haft bleiben, kann Luxen­berg erhellen. Der Clou seiner Arbeit: Der Text des Korans zeigt sich in unge­ahntem Maße von syrisch-christ­li­chen Elementen durch­webt. In manchen Internet-Foren versucht man Luxen­berg mit dem Vorwurf zu erle­digen, er wolle den Muslimen das Heiligste nehmen. Das ist ein durch­sich­tiges Manöver. Unter­schlagen wird dabei, dass Luxen­bergs Werk nicht nur eine Pointe für die Muslime, sondern auch ...

The Syro-Aramaic Reading of the Koran

A Contribution to the Decoding of the Koran

-

This book approa­ches the Koran with the tools of modern scien­tific philo­logy, and outlines a method to shed light onto koranic passages that are among those counted as »dark« or »myste­rious«. Revised and expanded trans­la­tion of the wave-making German original. »The most fasci­na­ting book ever written on the language of the Koran, and if proved to be correct in its main thesis, probably the most important book ever written on the Koran.« (The Guar­dian)...

umm-al-kitâb

Ein kommentiertes Verzeichnis deutschsprachiger Koran-Ausgaben von 1543 bis 2013

-

470 Jahre euro­päisch-abend­län­di­sche Koran-Rezep­tion Ein Verzeichnis der wich­tigsten deut­schen Über­set­zungen des Koran seit dem Mittelalter. Die anschau­li­chen Einträge stellen die jewei­lige Edition und den Über­setzer in ihrem histo­ri­schen Kontext vor, seine Moti­va­tion oder Inten­tion. Eine Über­sicht über die Verb­rei­tung und Lesart des Koran und das Verhältnis zwischen Chris­tentum und Islam nicht nur in Deut­sch­land, sondern in Europa....

Islamische Philosophie und die Gegenwartsprobleme der Muslime

Reflexionen zu dem Philosophen Jamal Al-Din Al-Afghani

-

»Es liegt dem Autor daran aufzu­zeigen, dass die musli­mi­sche Welt auch in jüngerer Zeit immer wieder vor Fehl­ent­wick­lungen bewahrt werden musste – und konnte. So durch Persön­lich­keiten wie Jamal Al-Din Al-Afghani (1838-1897), der denn auch in diesem Buch eine heraus­ra­gende Rolle spielt. Die Lektüre führt nicht nur in isla­mi­sche Philo­so­phie ein, sondern auch in die Geschichte, Theo­logie und heutige poli­ti­sche Potenz des Islam und seine inner­kon­fes­sio­nellen Prob­leme. Aus gutem Grund ist das Buch dem katho­li­schen Professor Dr. H...

Islam und Islamkritik

-

Dieser Sammel­band vereint sieb­zehn Vorträge und Aufsätze Ghadbans, die jeweils ein Thema in der Tiefe behanden, zusammen aber einen weiten Über­blick zur Isla­m­in­te­grier­bar­keit verschaffen. - Kritik der Islam­kritik: eine Selbst­de­mon­tage - Euro-Islam oder Ghetto-Islam? - Der Euro-Islam – eine Bilanz - Das Kopf­tuch in Koran und Sunna - Tole­ranz und Into­le­ranz im Islam - Funda­men­ta­lismus und Islam - Menschen­rechts­fähig­keit trotz Abso­lut­heits­an­sprüchen? - Der Multi­kul­tu­ra­lismus als Ideo­logie der Desin­te­g­ra­tion - Kultu­relle Selbst...

Tariq Ramadan und die Islamisierung Europas

-

In den Medien streitet man darüber, ob Ramadan Tradi­tio­na­list oder eher Islam­re­former sei. Ist er Isla­mist, Salafit, Sala­fi­re­former oder Libe­raler? Die Beant­wor­tung dieser Frage durch die hier vorge­legte Ausein­an­der­set­zung mit Ramadans Schriften ist entschei­dend für die Einschät­zung seiner Posi­tion in Bezug auf Inte­g­ra­tion, Isla­mi­sie­rung, Menschen­rechte und Demo­k­ratie....

Die Wiederbelebung des religiösen Denkens im Islam

-

Allama Muhammad Iqbal (1877-1938) war der erste musli­mi­sche Intel­lek­tu­elle, dessen Schwer­punkt der Forschung west­lich ausge­richtet war. Für ihn war der innere dyna­mi­sche Geist der west­li­chen Kultur isla­mi­schen Ursprungs. Er argu­men­tiert, dass die euro­päi­sche Kultur auf ihrer intel­lek­tu­ellen Seite nichts als eine Fort­ent­wick­lung einiger der wich­tigsten Phasen der Kultur des Ilsam ist. »Drei Reichen des Geistes gehört Sir Muhammad Iqbal an, drei Reiche des Geistes sind Quellen seines gewal­tigen Werkes: die Welt Indiens, die We...

Europäischer Islam oder Islam in Europa?

Erfahrungen und Ansichten eines Ayatollahs in Europa.

-

Sind Islam und Demo­k­ratie kompa­tibel? Wollen die Muslime in Europa die Scharia imple­men­tieren? Ist der Islam per se eine aggres­sive Reli­gion? Gibt es einen euro­päi­schen Islam und was sind seine poli­ti­schen, sozialen und kultu­rellen Merk­male? Diese und ähnliche Fragen beant­worten die vorlie­genden Texte. Dabei werden auch die in den euro­päi­schen Gesell­schaften vorhan­denen Fragen bzgl. qur’anischer Begriffe wie »Dschihad«, »Ungläu­bige« oder »Krieg und Frieden« usw. sach­kundig unter Berück­sich­ti­gung der isla­mi­schen Quel­len­texte ...

Islamischer Fundamentalismus - Von der Urgemeinde bis zur Deutschen Islamkonferenz

-

Eine Einfüh­rung in den isla­mi­schen Funda­men­ta­lismus. Seine Wurzeln in der Reli­gion, seine Ursa­chen und Ausprä­gungen in der Gegen­wart. - In welchem Maße ist der Islam als Reli­gion verant­wort­lich für seine Radi­ka­li­sie­rung? Welche Bewe­gungen sind heute best­rebt, die alte krie­ge­ri­sche Mytho­logie des Urislam wieder zu beleben, und verfolgen mit Vehe­menz das Inter­esse, eine abso­lu­tis­ti­sche Herr­schaft zu errichten? Dabei führt der Weg über Saudi-Arabien, den Finan­zier der Ausb­rei­tung einer Ideo­logie, Ägypten, den Ort, an dem diese ...

Arabisch-islamische Organisationen in Kasachstan

-

Nach dem Zerfall der Sowjet­u­nion war die isla­mi­sche Welt best­rebt, umfas­sende diplo­ma­ti­sche und wirt­schaft­liche Kontakte zu den neuen unab­hän­gigen zentrala­sia­ti­schen Ländern aufzu­bauen. Diese Entwick­lungen waren begleitet von einem starken sozialen und reli­giösen Enga­ge­ment arabisch-isla­mi­scher Orga­ni­sa­tionen in der Region, deren Akti­vi­täten Dina Wilkowsky am Beispiel Kasachs­tans unter­sucht. Auf der Basis von Origi­nal­qu­ellen und Inter­views beleuchtet die Autorin nicht nur den Umfang und die Inhalte ihrer Tätig­keit, sondern l...

Streit um den Koran

Die Luxenberg-Debatte: Standpunkte und Hintergründe

-

Streit um den Koran ist eine hervor­ra­gende Einfüh­rung, nicht nur in den inno­va­tiven und kontro­versen Forschungs­an­satz Luxen­bergs, sondern auch in das weite Feld der Koran­for­schung und die Geschichte der Kora­n­aus­le­gung. -Martin Bauschke, zeit­zei­chen-. (dritte, über­ar­bei­tete und erwei­terte Auflage 2007.) Aktu­elle Forschung der Arabistik und Islam­wis­sen­schaft um das mäch­tigste Buch der Welt (Der Spiegel): mit Beiträgen von Ange­lika Neuwirth, Nasr Hamid Abu Seid, Michael Marx und Chri­s­toph Luxen­berg u.a....

The Spectrum of Islamist Movements

-

The Al-Ahram Center for Political and Stra­tegic Studies (Cairo) intro­duces this study series of Isla­mist move­ments with a novel and feli­ci­tous taxo­nomy of the Isla­mist spec­trum. Several well-known groups, influ­en­tial works and thin­kers are scru­ti­nized in detail and - a rare excep­tion not only for an English-language work - have their practice and world­view cautiously juxt­a­posed with main­st­ream orthodox Islamic posi­tions. This book does not only provide data about its subjects, which would make it one of many: more crucially,...

Islamische Ökonomie in Südafrika

Eine Untersuchung muslimischer Unternehmen in Johannesburg, Kapstadt und Durban

-

Fordert der Islam ein grund­le­gend anderes Wirt­schafts­system? Und wenn ja, welche Merk­male kenn­zeichnen dieses? Eine über­sicht­liche Einfüh­rung in das Regel­system des Islam und die wirt­schaft­lich rele­vanten Normen. Am Beispiel isla­mi­scher Unter­nehmen in Süda­frika erör­tert die Autorin Fragen der Isla­mi­schen Ökonomik, sie unter­sucht das isla­mi­sche Bank­wesen und die Rolle isla­mi­scher Wohl­fahrt­s­or­ga­ni­sa­tionen....

Muslime im säkularen Rechtsstaat

-

In Deut­sch­land bringt das Zusam­men­leben mit Muslimen drei zentrale, teil­weise unbe­queme Themen auf die Tages­ord­nung: erstens das Verhältnis der Gesch­lechter, zwei­tens das Verhältnis zur Reli­gion und drit­tens die konk­rete Ausge­stal­tung des Verhält­nisses zwischen Reli­gion und Staat. Im Verhältnis zu west­eu­ro­päi­schen Nach­bar­län­dern wie Fran­k­reich, Großbri­tan­nien oder den Nieder­landen sind wir eher Nach­zügler. Deshalb ist der Blick über den eigenen Tell­er­rand aufschluss­reich, wie die Beiträge von Tariq Ramadan, Tariq Modood, Hel...

Die Sufi-Tradition im Westen

-

Sufismus als prak­ti­kable Philo­so­phie, als ein Lebensweg in der west­li­chen Welt - diesem Anliegen widmet sich der Autor seit Jahr­zehnten. Er erläu­tert Grund­be­griffe und Struk­turen des Sufismus auf dem Boden des west­li­chen Denkens - und als Heraus­for­de­rung daran. Die Botschaft wird dem Leser in einer erfri­schend leben­digen Sprache über­mit­telt, voll Humor und mit sanfter Geduld....