Geschichte/Orientalistik

Goethe und Hafis

Verstehen und Missverstehen in der Wechselbeziehung deutscher und persischer Kultur

-

Spätes­tens seit dem Terror­an­schlag auf das World Trade Center in New York, sind Ausein­an­der­set­zung mit dem Funda­men­ta­lismus und Diskus­sion über Grenzen der ›Tole­ranz‹ und den ›rich­tigen Dialog‹ mit dem Islam Gegen­stand des öffent­li­chen Diskurses. Inwie­weit kann die im West-östli­chen Divan nach aufge­klärter Art voll­zo­gene Annähe­rung Goethes an die orien­ta­li­sche Kultur, seine Rezep­tion und poeti­sche Anver­wand­lung von Hafis’ mittelal­ter­li­cher Dich­tung für uns, beim gegen­wär­tigen Stand des Orient-Okzi­dent Verhält­nisses vorbildli...

Männer jagen, Frauen sammeln?

Der Weg einer Archäologin in den Orient

-

Die tägliche Forschungs­ar­beit mit ihren viel­fäl­tigen Anfor­de­rungen verlangt viel Nüch­t­ern­heit und Diszi­plin. Wie viele Kollegen in anderen Wissen­schafts­be­rei­chen kommen auch die meisten Archäo­logen selten ins Schwärmen über ihre Arbeit. Das gilt auch für Eva Strom­menger. Noch weniger scheinen Reprä­sen­t­anten ihrer Gene­ra­tion dazu zu tendieren, ihre Arbeit als persön­liche Sinn­suche darzu­s­tellen, oder auch nur für sich selbst so zu defi­nieren. Das wiederum schließt nicht aus, dass für Eva Strom­menger die Archäo­logie zur echten ...

Die Wiederbelebung des religiösen Denkens im Islam

-

Allama Muhammad Iqbal (1877-1938) war der erste musli­mi­sche Intel­lek­tu­elle, dessen Schwer­punkt der Forschung west­lich ausge­richtet war. Für ihn war der innere dyna­mi­sche Geist der west­li­chen Kultur isla­mi­schen Ursprungs. Er argu­men­tiert, dass die euro­päi­sche Kultur auf ihrer intel­lek­tu­ellen Seite nichts als eine Fort­ent­wick­lung einiger der wich­tigsten Phasen der Kultur des Ilsam ist. »Drei Reichen des Geistes gehört Sir Muhammad Iqbal an, drei Reiche des Geistes sind Quellen seines gewal­tigen Werkes: die Welt Indiens, die We...

Der Kurdistan-Irak-Konflikt

Der Weg zur Autonomie seit dem Ersten Weltkrieg

-

Awat Asadi gibt in dieser umfas­senden Studie einen Über­blick über die Geschichte des Kurden-Konf­likts, über die poli­ti­schen Akteure, ihre jewei­ligen Inter­essen und Stra­te­gien. Er analy­siert, weshalb ein Kurden­staat nicht entstehen konnte und der Kurden-Konf­likt im Irak bisher unge­löst blieb....

Das arabische Unglück

-

Dieser Ansatz von Samir Kassir ist neu und höchst inter­es­sant. In der arabi­schen Welt könnte diese Rück­be­sin­nung auf die eigenen, längst verges­senen Tradi­tionen zu einem neuen Selbst­be­wusst­sein führen und, als Alter­na­tive zu dem radi­kalen Isla­mismus, eine posi­tive Entwick­lung in der Region in Gang setzen. (Deut­sch­land­radio Kultur)» …eine klar­sich­tige Analyse und eine packende Ankla­ge­schrift zugleich.« (Arno Widmann, Berliner Zeitung)...

Unterwegs am Golf Along the Gulf

Von Basra bis Maskat

-

Burchardt liebte sein Leben als Kauf­mann nicht. Nach dem Tod seines Vaters benutzte er sein kleines Erbe, um Priva­tier zu sein. Doch zog es ihn hinaus in die Welt. Auf seine Abenteuer berei­tete er sich vor, indem er die Spra­chen der Bewohner an Afrikas Küsten, Suaheli, und in Arabiens Wüsten erlernte. So ging er in den Orient. Bald, 1903, reiste er den Persi­schen Golf entlang, in hundert Tagen von Basra nach Maskat. Diese Reise erhellen seine Fotos. Ein Buch nicht nur für Welten­bummler, das zu Verg­lei­chen von damals und heut...