Geschichte & Geografie

Muscat - Then and Now

Geographical Sketch of a Unique Arab Town

-

Hard­cover halb­leinen mit Schutz­um­schlag im Schuber mit Gold­prä­gung + Extra­schuber mit Beilagen 86 grafi­sche Abbil­dungen, teils farbig, davon 13 in Über­größe zum Ausklappen; 5 Tabellen, 95 Fotos, davon 86 farbig. Beilagen in Extra-Schuber: 8 Luft­bilder s/w mit Begleit­text (39,6 x 20 cm) 6 große geogra­phi­sche Karten, teils farbig (64 x 46 cm) Limi­tierte Auflage The town of Muscat on the south-eastern edge of the Arabian Penin­sula has a long and chequered history. Omani tradi­tion as well as external influ­ences have give...

Antisemitische Bruchstücke

Zehn Geschichten aus dem Dritten Reich

-

Der rote Faden, der die hier vorge­s­tellten, essay­is­ti­schen Texte durch­zieht, liegt vor allem in den Begriffen, die immer wieder auftau­chen. Was sind die »Nürn­berger Gesetze« und was ist ein »Misch­ling ersten Grades«, was eine »Geltungs­jüdin«, was eine »privi­le­gierte Mischehe«; und was bedeutet »völkisch«, »deutsch-christ­lich« oder »gott­gläubig«? Und was heißt »Innere Emig­ra­tion«? Zur Klärung dieser für das Verständnis des Dritten Reichs gene­rell wich­tigen Begriffe werden von der Autorin Zeit­zeug­nisse, Romane und Botschaften...

Präsident Calvin Coolidge und der Armenische Waisenteppich

-

»Irgend­wann entstand die Idee, einen großen Teppich zu knüpfen und ihn dem Weißen Haus zu über­geben, als Zeichen des Dankes für die Hilfe, die die Ameri­kaner den arme­ni­schen Waisen geleistet hatten.« Das Hilfs­werk Near East Relief war Nach­folger des American Committee for Arme­nian and Syrian Relief, das 1915 auf das drin­gende Gesuch Henry Morgent­haus, des ameri­ka­ni­schen Botschaf­ters in der Türkei, ins Leben gerufen worden war. Near East Relief stellte sich der Herku­lesauf­gabe, das Leben von mehr als einer Million Flücht­ling...

Bernard Wittmann: Letters from Kurdistan 1954-1963

-

Bernard Witt­mann: Engineer, family man, erstwhile concen­t­ra­tion camp prisoner, and dili­gent writer of letters. In a time that appears closer to the era of carrier pigeons than that of the phone and yet is barely half a lifetime past, Witt­mann built roads, bridges, and friendship in Iraqi Kurdistan. No socio­lo­gical or histo­rical bias and no political agenda gets in Witt­mann's way to enter this alien society: He makes do with strong nerves, reading Karl May's adven­ture novels, and common sense to grasp and appre­ciate Kurdistan...

Wirtschaft, Politik und Raum

Territoriale und regionale Prozesse in der westlichen Sahara

-

Die west­sa­ha­ri­sche Verf­lech­tung­sachse stellt eine bedeu­tende histo­ri­sche ›Brücke‹ zwischen dem medi­terran-arabi­schen Nord­afrika und dem subsa­ha­ri­schen Raum dar. An dieser Schnitt­s­telle unter­sucht der Autor in seiner Habi­li­ta­ti­ons­schrift aus einer jüngeren histo­ri­schen Perspek­tive die poli­ti­schen und wirt­schaft­li­chen Inter­ak­tionen zwischen dem heutigen Marokko und Maure­ta­nien und beleuchtet im Kontext globaler und regio­naler Verf­lech­tungen die räum­li­chen Zusam­men­hänge, die daraus resul­tieren....

Männer jagen, Frauen sammeln?

Der Weg einer Archäologin in den Orient

-

Die tägliche Forschungs­ar­beit mit ihren viel­fäl­tigen Anfor­de­rungen verlangt viel Nüch­t­ern­heit und Diszi­plin. Wie viele Kollegen in anderen Wissen­schafts­be­rei­chen kommen auch die meisten Archäo­logen selten ins Schwärmen über ihre Arbeit. Das gilt auch für Eva Strom­menger. Noch weniger scheinen Reprä­sen­t­anten ihrer Gene­ra­tion dazu zu tendieren, ihre Arbeit als persön­liche Sinn­suche darzu­s­tellen, oder auch nur für sich selbst so zu defi­nieren. Das wiederum schließt nicht aus, dass für Eva Strom­menger die Archäo­logie zur echten ...

Vom Zedernland zum Eichenwald

Erinnerungen eines rebellischen orientalischen Christen

-

Der Rat meines Großva­ters an die Bäue­rinnen seiner Gemeinde, sie sollen sich zu dem Weih­wasser gegen die Mäuse eine Katze besorgen, öffnete mir schon als Kind die Augen für die Reali­täten der Welt und förderte mein kriti­sches Denken. Der Kampf meines Vaters gegen die Willkür der Feudal­fa­mi­lien in meinem Geburt­sort Tannourin schärfte meinen Sinn für Mut und Selb­st­ach­tung. Das tragi­sche Schicksal der Juden im zweiten Welt­krieg und die Tra­­gödie des paläs­ti­nen­si­schen Volkes nach der Grün­dung des Staates Is­rael 1948 weckten in ...

Kasachstans Weg

-

Das Buch des Staats­ober­hauptes handelt von den schwie­rigsten und von den schönsten Momenten in der jüngeren Geschichte Kasachs­tans. Jedes der neun Kapitel beleuchtet wich­tige Schritte auf dem Weg zu einem jungen, unab­hän­gigen Staat. Das ist zum einen die Arbeit an der Entwick­lungs­st­ra­tegie des Landes bis zum Jahr 2030, zum anderen der Prozess der Verab­schie­dung einer wirk­samen Verfas­sung, der Beginn der Ersch­lie­ßung von Erdöl- und Erdgas­vor­kommen, die Einfüh­rung einer natio­nalen Währung und die Schaf­fung eines funk­tio­nie­rend...

Bernard Wittmann: Briefe aus Kurdistan 1954-1963

-

»Die Briefe aus Kurdistan gehören zu den besten Berichten und Erzäh­lungen aus diesem Land.« (Süddeut­sche Zeitung) »In der Unmit­tel­bar­keit, unver­s­tellten Leben­dig­keit und Frische der Schil­de­rung liegt der größte Wert dieses Bandes ... Witt­mann schrieb frisch von der Leber weg, Briefe eben. So geraten seine Besch­rei­bungen kurdi­scher Land­schaften, Menschen, der Clans und der Gebräuche, des Klimas (...), der büro­k­ra­ti­schen Hemm­nisse und vieles mehr beson­ders eindrück­lich. Witt­mann war nicht nur ein wacher Beob­achter, sondern au...

König ohne Reich

Rituale eines Königtums in Orissa

-

Zwar hat der 'König von Puri' jede poli­ti­sche Auto­rität über Land und Menschen verloren, doch nimmt er weiterhin an Festen teil, in denen das ideale Königtum geschaffen und reprä­sen­tiert wird. Im Mittel­punkt dieses Buches stehen 'dichte' Ritual­be­sch­rei­bungen, die schon bald histo­ri­schen Wert besitzen, denn es ist abzu­sehen, dass die Palast­kultur in der hier beschrie­benen Form nicht fort­ge­führt wird. Durch die Verar­mung des Herr­scher­hauses haben die Feier­lich­keiten an Pracht verloren und durch den Verlust der poli­ti­schen Auto...

Schnittpunkt Sarajevo

-

Bosnien und Herze­go­wina zehn Jahre nach Dayton: Muslime, Ortho­doxe, Katho­liken und Juden bauen einen gemein­samen Staat. »Ein faszi­nie­rendes Buch! Ich habe es gelesen wie einen der Romane, die den Leser gefangen nehmen und bis zum Ende der Geschichte nicht mehr loslassen. Erich Rath­felder besch­reibt die Dichte und Komple­xität der jüngsten Geschichte von Bosnien und Herze­go­wina nicht nur außer­or­dent­lich kennt­nis­reich, sondern auch mit offen­sicht­li­cher Zunei­gung und sehr viel persön­li­chem Enga­ge­ment.« (Ulrich Fischer)...

Wer sich maskiert, wird integriert

Der Karneval der Kulturen in Berlin.

-

Karneval und Wissen­schaft: Kann das gut gehen? Sicher­lich, viele Wissen­schaftler haben sich karne­va­l­esker Themen ange­nommen - aber haben sie auch Karneval gefeiert? Kerstin Frei bietet einen breiten Über­blick über die noch junge Geschichte des Berliner Karne­vals der Kulturen und ethno­gra­phiert den Veran­stalter, die Werk­statt der Kulturen und zwei Akteurs­gruppen: Afoxé Loni und Fusion. Ihre teil­neh­menden Beob­ach­tungen sind in aktu­elle Kultur­the­o­rien über Welt­stadt und Festi­va­li­sie­rung, Migra­tion und Multi­kul­tu­ra­lismus, Vermit...

Anfänge einer Epoche

Ehemalige türkische Gastarbeiter erzählen

-

In Anfänge einer Epoche kommt die erste Gene­ra­tion türki­scher Arbeits­mi­gran­tinnen und -migranten zu Wort. Sechs Frauen und sechs Männer erzählen ihre Lebens­ge­schichten seit der Anwer­bung als Gast­ar­beiter, von ihrer Ankunft, ihrer Arbeit und ihrem Leben in Deut­sch­land. Das Buch lotet ein Stück Zeit­ge­schichte der Bundes­re­pu­blik Deut­sch­land aus und ist ein beson­deres Doku­ment für alle Betei­ligten der Migra­ti­ons­ge­sell­schaft, nicht zuletzt für die betrof­fene Gene­ra­tion und ihre Kinder und Enkel. Zwei­spra­chig deutsch-türkisch....

Nation der Oromo

-

...

Nomadismus Bibliographie

-

Die Biblio­gra­phie zum Thema »Noma­dismus« enthält ein umfang­rei­ches Regional-, Stich­wort- und Namens­re­gister und eine annäh­ernd 8000 Titel umfas­sende Lite­ra­tur­samm­lung. Sie ersch­ließt die wich­tigste deut­sche und inter­na­tio­nale Lite­ratur über Noma­dismus bis 1992....

Nomaden - Mobile Tierhaltung

Zur gegenwärtigen Lage von Nomaden und zu den Problemen und Chancen mobiler Tierhaltung. 20 Beiträge diverser Autoren hrsg. und kommentiert von Fred Scholz

-

Noma­dismus, eine jahr­tau­sen­dealte Lebens- und Wirt­schafts­form inner­halb des altwelt­li­chen Trocken­gür­tels, befindet sich schon seit langem im Nieder­gang. Die Ursa­chen dafür sind viel­fältig, das Resultat ist überall gleich: Die freie noma­di­sche Wande­rung ist verschwunden. Nomaden, ehemals Herren der Wüste, sind seßhaft oder ziehen als Rand­seiter. Weite Teile der riesen­haften Areale ihrer ehema­ligen Streif­ge­biete bleiben unge­nutzt, andere werden über­weidet und zerstört. Das Buch infor­miert über die Situa­tion und Perspek­tiven (...