Politik & Kultur (PK)

Dschihadisten - Feldforschung in den Milieus

Die Analyse zu »Black Box Dschihad«

-

Der Sozial­for­scher Martin Schäuble zeichnet aufmerksam die Bio­­gra­fien von Daniel und Sa’ed nach: Ein deut­scher Konvertit, der einen Anschlag verüben wollte; und ein Paläs­ti­nenser, der ein Selb­st­­mor­dat­tentat ausführte. Im Unter­schied zu »Black Box Dschihad« analy­siert der Autor in seiner hier vorlie­genden Disser­ta­tion die Biogra­fien detail­liert. Wie sind die Brüche in Kind­heit und Jugend der beiden Personen zu bewerten? Was öffnet Menschen aus so unter­schied­li­chen Lebens­welten für die Dschihad-Ideo­logie? Welche Rolle spiele...

Autoritäres Erbe und die Demokratisierung der politischen Kultur

Festschrift für Hajo Funke

-

Die Frage nach den Ursa­chen, Auswir­kungen und Spät­folgen von Anti­se­mi­tismus und Auto­ri­ta­rismus in der deut­schen Gesell­schaft sowie nach den Para­l­ellen verg­leich­barer Ideo­lo­gien und Haltungen in der globa­li­sierten Welt­ge­sell­schaft gehört zu den Leit­mo­tiven der Arbeiten des Poli­to­logen Hajo Funke. Die viel­fäl­tigen Beiträge von Kollegen, Schü­lern und Freunden in dieser Fest­schrift, die das Verhältnis von Auto­ri­ta­rismus, Demo­k­ratie und poli­ti­scher Kultur aus ganz unter­schied­li­chen Perspek­tiven betrachten, zeugen von der Wirkung ...

Das Otto-Suhr-Institut und der Schatten der Geschichte

Eine andere Erinnerung

-

Vierzig Jahre nach dem Jahr 1968 nimmt der Streit um die Bedeu­tung dieses Jahres und das heißt der Studen­ten­be­we­gung für die poli­ti­sche Kultur der Bundes­re­pu­blik immer schär­fere Formen an. Die Beiträge zu dieser Debatte reichen von blinder Partei­nahme bis zu besin­nungs­loser Denun­zia­tion. Umso wich­tiger ist es, die Stimmen jener, die damals aktiv waren, in ihrer Herkunft, ihren Motiven und ihrer poli­ti­schen Praxis möglichst unver­s­tellt wahr­zu­nehmen. Die jetzt von Hajo Funke, er lehrt poli­ti­sche Wissen­schaft am Otto-Suhr-Insti...

Topographie des Außenseiters

Türkische Generationen und der deutsch-deutsche Wiedervereinigungsprozess

-

Die Auswir­kungen des Mauer­falls auf die türki­sche Community in Berlin und Deut­sch­land. »Einwan­derer, die sich nun gefäl­ligst hinten anstellen sollten - waren sie doch jetzt die Migranten auf der Suche nach einem besseren Leben, die den Westen, seine Demo­k­ratie und Gesell­schaft nicht kannten. Sie sollten sich den Erwar­tungen der Mehr­heits­ge­sell­schaft anpassen, und aus türki­scher Sicht bestand die Mehr­heits­ge­sell­schaft aus West­deut­schen und Türken. Was bringt Çils Unter­su­chung? Sie kann helfen, Iden­ti­täts- und Inte­g­ra­ti­onsfra...

Gott Macht Amerika

Ideologie, Religion und Politik der US-amerikanischen Rechten

-

'Insge­samt eine solide Arbeit, die man dem inter­es­sierten Leser empfehlen kann. Wer sich kurz­weilig über die gängigen Werke zum Verhältnis von Reli­gion und Politik in den USA hinaus über die aktu­ellen Folgen reli­giösen Einflusses auf die US-Außen­po­litik infor­mieren möchte, kann getrost zu diesem Buch greifen.' Daniel Eißner, Univer­sität Leipzig in H-Soz-u-Kult...

Futur Exakt

Jugendkultur in Oranienburg zwischen rechtsextremer Gewalt und demokratischem Engagement

-

Ich bin sehr beein­druckt von der Präz­i­sion und der Adäquat­heit der Darstel­lung dieses so komplexen und vor allem: wich­tigen Themas. (Gotthart Wunberg, IFK, Wien)...

Der Amerikanische Weg

Hegemonialer Nationalismus in der US-Administration

-

Noch nie seit Ende des Zweiten Welt­kriegs war der natio­na­lis­tisch-egozen­tri­sche Einfluß impe­rial gesinnter Intel­lek­tu­eller auf die Stra­tegie der Verei­nigten Staaten so groß wie gegen­wärtig. Mit den vorher­seh­baren Folgen eines Kriegs gegen den Irak droht welt­weit eine Atmo­sphäre der Span­nungen, vor allem im Nahen und Mitt­leren Osten. Die kriti­sche Erör­te­rung dieser Fragen ist kein Antia­me­ri­ka­nismus, sondern eröffnet Alter­na­tiven in der inter­na­tio­nalen Politik....

Paranoia und Politik

Rechtsextremismus in der Berliner Republik

-

Das Buch ...ist eine der kennt­nis­reichsten Studien zum Thema Rechts­ex­t­re­mismus im wieder­ve­r­ei­nigten Deut­sch­land. Mit zahl­rei­chen Analysen und Fall­stu­dien skiz­ziert Funke das gesamte Kalei­doskop der Szene (DER TAGES­SPIEGEL) 'Kritisch, kennt­nis­reich, exzel­lent recher­chiert und ange­rei­chert mit bis dato weitest­ge­hend unbe­kannten Detail­in­for­ma­tionen stellt das Buch eine äußerst gelunge Mischung aus soli­dester Recher­che­ar­beit und fundierter poli­tik­wis­sen­schaft­li­cher Analyse dar. So sollten Bücher zum Thema gemacht werden!' (TERZ)...

Umkämpftes Vergessen

Walser Debatte, Holocaust-Mahnmal und neuere deutsche Geschichtspolitik

-

Solche Kontro­versen haben in unter­schied­li­cher Akzen­tu­ie­rung die Debatten um die natio­nal­so­zia­lis­ti­sche Geschichte in der Bundes­re­pu­blik seit den 1980er Jahren begleitet. Neu scheint vor allem, dass sie in immer kürzeren Abständen aufkommen und stets massi­vere Grenz­über­sch­rei­tungen des demo­k­ra­ti­schen Diskurses und des öffent­li­chen Gesprächs über Juden dars­tellen....